« News Übersicht

Jul 31 2017


Bereits im nächsten Jahr will die Telekom den VDSL-Anteil von jetzt ca. 50 Prozent auf über 75 Prozent erhöhen. Daher erschließt der Konzern monatlich fleißig neue Regionen mit den schnellen VDSL-Zugängen. Die Redaktion von vdsl-tarifvergleich.de zeigt, welche Städte, Dörfer und Gemeinden im Juli neu dazugekommen sind.

 

VDSL-Ausbau der Telekom

VDSL Ausbau bei der Telekom geht vorwärts

Die Deutsche Telekom investiert nach wie vor erhebliche Mittel in den Ausbau des eigenen Breitbandnetzes. Ein Schritt in Richtung Glasfaser-Ausbau ist auch die Erschließung neuer Regionen mit VDSL. Denn so rückt der Glasfaseranteil weiter in Richtung Endkunde. Nebenbei werden sogar vereinzelt Stadtteile komplett mit FFTH (Fiber to the home) angebunden. Noch überwiegt aber der FTTC-Anteil (VDSL). Diese Anschlüsse ermöglichen 50 MBit pro Sekunde bzw. 100 MBit, sofern zusätzlich Vectoring verwendet wird.

Neue Ausbau-Regionen im Überblick

Im Juli hat die Telekom VDSL in den folgen Städten und Gemeinden neu in Betrieb genommen. Ob und welche Tarife an der eigenen Adresse zur Verfügung stehen, zeigt individuell für jeden Haushalt ein Verfügbarkeitscheck hier unter telekom.de/verfuegbarkeit.

VDSL verfügbar seit Kalenderwoche 30 in:

Felsberg (+ ST Gensungen), Jessen/Elster inklusive Ortsteil (OT) Buschkuhndorf, Großkorga, Holzdorf, Kremitz, Mönchenhofe, Premsendorf / Reicho, Moers (Vorwahlbereich 02841), Grünwald, Maxhütte-Haidhof, Marktleuthen (OT Großwendern, Habnith, Hebanz & Neudes), Patersdorf (10 von 28 OT), Polsingen (inklusive OT Bergershof, Kronhof, Mäuskreuth, Trendel und Ursheim.

Verfügbarkeit seit Kalenderwoche 29:

Bad Lauterberg, Bienenbüttel, Bleckede, Delbrück (Mitte), Emmerthal (Kerngemeinde, OT Emmern, Hagenohsen & Kirchohsen), Erding, Grasbrunn (OT Harthausen), Herzberg am Harz, Hessisch Oldendorf (+ Teile von Welsede), Ilmtal-Weinstraße (OT Goldbach, Liebstedt und Pfiffelbach), Isselburg (und OT Werth), Lauter-Bernsbach, Lüdinghausen, Marktschorgast, Nordwalde

 

Nürtingen (Vorwahlbereich 07022 inkl. Großbettlingen, Unterensingen und Wolfschlugen)
Wildpoldsried, Seeheim-Jugenheim (inkl. OT Balkhausen und Stettbach), Suderburg

VDSL-Verfügbarkeit seit Kalenderwoche 28:

Bad Feilnbach, Bernburg (Saale), Meinersen (Teilausbau Kerngemeinde und OT Ahnsen, Ohof und Seershausen), Schonungen (OT Hausen und Marktsteinach), Übersee, Wesendorf, Aiglsbach

 

Markt Ruhmannsfelden (OT Huberweid, Stegmühle, Grabsiedlung + Teile von Ruhmannsfelde), Markt Wallersdorf (OT Altenbuch, Ettling, Haidenkofen, Mattenkofen und Wallersdorf

Verfügbarkeit seit Kalenderwoche 27:

Eichstätt, Hilbersdorf (inkl. OT Rußdorf), Hinterschmiding (in 10 OT), Markt Markleugast (in 11 von 25 OT), Markt Pilsting (in 16 OT und Gemarkungen), Markt Ruhstorf an der Rott (in 5 von 71 OT) sowie Reut.

Hier wird VDSL (bald) ausgebaut

Neben den Orten, in denen VDSL ab sofort verfügbar ist, kommuniziert die Deutsche Telekom auch alle Gebiete, in denen gerade die Ausbauarbeiten starten oder wo dieser kurz bevor steht. Inklusive geförderter Projekte. Im Einzelnen handelt es sich dabei um:

 

  • Artern, Bisingen (und OT Thanheim), Heidenau, Oberkochen (und OT Heide), Freyung
    Niederviehbach, Reichling, Siegsdorf, Thaining, Bad Schandau (OT Krippen, Ostrau, Porschdorf, Postelwitz, Prossen, Schmilka und Waltersdorf
  •  

  • Bickenbach, Röbel/Müritz (Vorwahlbereich 039931, Dippoldiswalde, Lügde, Köthen
  •  

  • Lindberg, Altenau, Salzhausen, Zwenkau (für Vorwahlbereich 034203), Böhl-Iggelheim
    Rheinstetten (OT Mörsch), Dittelbrunn, Ebersberg, Erdweg (Eisenhofen Nord, Erdweg-Süd und Welshofen Süd), Halfing, Künzing, Markt Manching, Prittriching, Creglingen
  •  

  • Bad Hersfeld (ST Kohlhausen), Idar-Oberstein (ST Kirchenbollenbach und Mittelbollenbach)
    Landkreis Börde, VG Dannstadt-Schauernheim (alle 6 Ortsgemeinden), Romrod, Pfalzgrafenweiler

MagentaZuhause mit VDSL

Überall dort, wo die Telekom den Ausbau bereits abgeschlossen hat, können versorgte Haushalte aus zwei Highspeed-Tarifen mit 50 oder teils sogar 100 MBit wählen. MagentaZuhause M (Preis-Leistungs-Tipp!) bietet 50 MBit bei 10 MBit Uploadrate ab 19.95 € im ersten Jahr (Aktion). Folgend werden 39.95 € monatlich fällig. Mit im Paket enthalten ist außerdem eine Festnetzflat. Besteller hier auf www.telekom.de/magentazuhause, sichern sich zudem noch attraktive Online-Vorteile.

 

Netzausbauarbeiten der Telekom | Bild: Dt. Telekom



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...
Autor: Sebastian Schöne

Ihre Meinung zum Thema



17 − 8 =






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de