VDSL High-Speed-Internet

Anschlüsse für Highspeed-Enthusiasten


Ratgeber - mehr Leistungs fürs Internet

Enthusiasten für schnelles Internet erwarten von ihrer Internetflatrate vor allem eines: Leistung, Leistung und noch einmal Leistung! Das gute, „alte“ DSL hat dabei selbstredend längst ausgedient. Wer Downloadraten im hohen zweistelligen oder gar dreistelligen Bereich möchte, kommt um die modernen VDSL-Anschlüsse nicht mehr herum. Nur Kabel oder reines Glasfaser-Internet, bietet mitunter noch höhere Übertragungsraten. Mit VDSL sind Sie auf der richtigen Seite! Charakteristisch für den Breitbandstandard sind Schnelligkeit, Stabilität und Zukunftssicherheit. Lernen Sie das Internet von der schönsten Seite kennen. Filme und Videoclips absolut ruckelfrei in (Ultra-)HD genießen, große Datenmengen blitzschnell senden oder downloaden – um nur einige der Vorteile gegenüber dem herkömmlichen DSL zu nennen. Selbst wenn gleichzeitig zwei, drei oder vier Nutzer im Haushalt aufs Internet zugreifen.

Wie schnell ist "schnell"?

VDSL bietet zurzeit Highspeed-Datenraten von 25, 50 oder 100 MBit/s. In immer mehr Regionen können seit Sommer 2018 sogar 250 MBit/s erzielt werden. Zumindest sofern die Verteiler lokal schon auf das neue Supervectoring-VDSL umgerüstet wurden. Bei der Uploadrate, also jener Geschwindigkeit zum Senden, sind bei 5 - 40 MBit je Sekunde machbar. Das alte DSL liefert maximal 1 MBit/s. Dateien oder Videos laden so noch flotter hoch bzw. in die Cloud. Damit ist das technische Potenzial von VDSL jedoch noch weit nicht ausgeschöpft, künftig dürfte die Geschwindigkeit noch weiter zulegen!

Wem diese Performance aber immer noch nicht reicht, bleibt der Griff zu einer Kabel-Alternative oder FTTH, also Glasfaser-Internet. Hier werden aktuell bis zu 1000 MBit erzielt, eine fast unvorstellbare Leistung! Leider liegt die Verfügbarkeitsquote für Breitband per FTTH hierzulande noch bei schlappten 10 Prozent, so dass die meisten Haushalte noch viele Jahre auf die Brückentechnik VDSL angewiesen sind. Das folgende Schaubild soll die Leistungsfähigkeit der Technik im Vergleich verdeutlichen:



Vertikal ablesbar ist die Dauer für den Download einer 5 GB großen Datenmenge, gemessen in Minuten und je nach Anschlusstyp. VDSL100 ist also bereits um den Faktor 6 schneller wie DSL 16.000.

Beim Upload beträgt der Vorteil übrigens bis zum 40-fachen dessen eines DSL-Zugangs. Aber wie viel sind eigentlich 5 Gigabyte? Die Datenmenge entspricht in etwa 1000 hochauflösenden Smartphone-Fotos oder 1,5 Stunden HD-Film. Noch mehr Vergleiche und Rechenbeispiele derart, finden Sie hier in unserem Ratgeber zum Upload.

langer Download mit DSL

Der Download einer großen Datei bei DSL kann schnell zur Geduldsprobe werden ...


Vorteile im Überblick

Fassen wir also noch einmal in Kurzform die Vorzüge für alle zusammen, die einen schnellen Internetzugang suchen und wo FTTH noch nicht möglich ist...

  • Downstream-Datenraten von maximal 250 MBit/s
  • weit höherer Upload im Vergleich zu DSL
  • exzellente Verfügbarkeit (> 80% aller Haushalte)
  • relativ günstig und gut ausgebaut (im Vergleich zu FTTH)
  • perfekt für Streaming bis Ultra HD (4K) und IPTV geeignet
  • viele Anbieter


Weiterführendes

» Speedtest durchführen - so schnell ist Ihr Anschluss jetzt
» Kabel-Internet: die schnelle Alternative
» alles über Glasfaserinternet
» Wofür steht die Abkürzung "VDSL"?

Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz