VDSL

Was bedeutet die Abkürzung „VDSL“?


Die vier Buchstaben bei VDSL stehen für die Kurzschreibweise „Very High Speed Digital Subscriber Line“. Vereinfacht übersetzt bedeutet das nichts anderes, als „sehr schnelles DSL“. Denn nicht zufällig steckt hier auch die vertraute Abkürzung DSL mit drin.

Bei beiden erfolgt die Datenübertragung weiterhin über das alte Telefonnetz, also Kupferkabeln. Im Gegensatz zur DSL-Technik, wird aber zumindest die Strecke bis zum nächsten Verteilerkasten mit moderner Glasfaser realisiert. Nur die letzte Strecke zum Kunden läuft auch bei VDSL weiter über die zweiadrigen Kupferlitzen.

Hinzukommen bei VDSL (eigentlich korrekter Weise VDSL2) noch einige weitere technische Vorteile. Dank DTM Modulation, einem breiteren Frequenzband und diverser technischer Verfahren wie Vectoring, können bis zu 250 MBit erzielt werden. Das veraltete DSL (ADSL2+) bindet Haushalte dagegen mit maximal 16 MBit an. VDSL ist also deutlich schneller und kann so für weit mehr Anwendungen eingesetzt werden.

DSL vs VDSL und Glasfaser

DSL versus VDSL und Glasfaser | Bild: Dt. Telekom


Die meisten Anbieter bieten mittlerweile deutlich mehr VDSL- als DSL-Tarife. In der Regel wird nur noch ein Einsteigertarif mit 16 MBit offeriert. Der Rest bietet dann 50, 100 oder 250 MBit. Kabel-Anbieter können sogar noch schnellere Zugänge bereitstellen. Gleiches gilt, wenn der jeweilige Provider auch Glasfaser-Internet anbietet. In beiden Fällen sind 500-1000 MBit möglich.

Was kostet das?

Einstiegsangebot mit VDSL50 beginnen schon bei zirka 30 € im Monat, inklusive Festnetzflat. Es gibt aber auch einige wenige Angebot ohne Telefon, falls man z.B. nur noch über das Handy telefonieren möchte. Dann spart man sogar im Schnitt 5 € monatlich. Für die volle 250 Mbit Power sollte man, je nach Anbieter, zwischen 45 Euro und 55 Euro einplanen.




Weiterführendes

» Gibt es schon einen VDSL-Nachfolger?
» Hat VDSL noch Zukunft?
» Wie schnell ist die Breitebandtechnik?
» Glasfaser oder lieber VDSL?
» VDSL Tarife mit monatlicher Kündbarkeit?
» VDSL installieren und einrichten - so gehts!


Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de