Vodafone bietet schnelle Internetzugänge mit bis zu 250 MBit/s nicht nur via VDSL, sondern auch übers Kabelnetz. Hier erfahren Sie, was der Anschluss kostet, was benötigt wird und welche Alternativen ggf. möglich sind.

 

Vodafone Kabel Tarif mit 250 MBit

Kabel-Flat mit 250 MBit/s

Hinter dem Angebot „Vodafone GigaZuhause 250 Kabel“, verbirgt sich der drittschnellste Internetanschluss bei Vodafone. Mehr Geschwindigkeit bieten ansonsten nur die Varianten „Kabel 500“ und „Kabel 1000“. Mit enthalten ist natürlich auch eine Sprachflat für unbegrenzte Telefonate innerhalb des dt. Festnetzes UND zusätzlich von daheim ins deutsche Mobilfunknetz. Damit kosten also auch Gespräche von zuhause aufs Handy nichts mehr extra. Sonst konnten dabei gut und gerne 30 Cent je Minute anfallen. Das bietet so nur noch O2 ohne Aufpreis und die Telekom ab dem Tarif MagentaZuhause XL.

Ausreichend Geschwindigkeit für jeden Bedarf!

Vodafone

Der Tarif mit 250 MBit bietet aber unserer Meinung nach aktuell das beste Preisleistungsverhältnis. Höhere Geschwindigkeiten lassen sich ohnehin mit heutigen Internetanwendungen kaum auslasten. Selbst wenn mehrere Teilnehmer am Anschluss gleichzeitig Streaming-TV in UltraHD sehen, sind noch genug Reserven übrig. Bis auf die Tatsache, dass Downloads etwas schneller fertig sind und dem höheren Upload, halten sich die Vorteile bei 500-1000 MBit für die meisten Kunden noch in Grenzen. Auch wer sehr viele (große) Uploads tätigt, profitiert von den schnellen 50 MBit/s Sendedatenrate. Mehr geht meist nur direkt über Glasfaser.

Was kostet der 250 MBit Kabel-Tarif von Vodafone

Der monatliche Grundpreis für die Internet- und Sprachflat mit 250 MBit, liegt bei 44.99 Euro. Ein sehr günstiges Angebot! Denn die Deutsche Telekom verlangt z.B. für die 250 MBit Doppelflat (über VDSL) satte 54.95 €, also knapp 10 € mehr.

 

Jetzt via Onlinebestellung hier www.vodafone.de/kabel 6 Monate 19.99 € zahlen. Aktion nur bis 31.12.2022.

Wo ist GigaZuhause Kabel 250 schon verfügbar?

Preis-Leistungstipp der Redaktion: GigaZuhause Kabel 250

Genaue Zahlen zur Abdeckung liegen seitens Vodafone für die 250 MBit Anschlüsse leider nicht vor. Wohl aber für die bis zu 1000 MBit schnellen Zugänge. Diese waren Ende 2022 für rund 24 Mio. Kundenhaushalte verfügbar, also über 50 Prozent. Bei der 250 MBit-Variante dürfte die Verfügbarkeit nochmals deutlich besser ausfallen. Klarheit verschafft letztendendes nur ein Verfügbarkeitstest hier auf der Vodafone-Webseite. Dort erhalten Sie genau Auskunft, welche Varianten Sie buchen könnten.

der passende Router und sonstige Hardware

Vodafone bietet für Neukunden natürlich gleich mehrere passende Router. Entweder den Standard-WLAN-Kabelrouter „Vodafone Station“ oder eine FritzBox 6660 – jeweils für eine kleine monatliche Mietgebühr. Sie können alternativ natürlich auch im Fachhandel einen Kabelrouter erwerben. Dieser sollte mindestens DOCSIS 3.0 unterstützen. Besser schon 3.1, falls Sie später doch einmal auf 500 oder 1000 MBit upgraden wollen.

 

Beim heimischen Heim-Netz per LAN (sofern verwendet) bitte unbedingt darauf achten, mindestens LAN-Kabel nach CAT5e zu verlegen. Besser aber CAT6 oder CAT7, um wiederum für die Zukunft besser gerüstet zu sein. Die Mehrkosten betragen dafür nicht einmal 10 Euro und man muss nicht in ein paar Jahren wieder alles tauschen. Und WLAN? Für GigaZuhause 250 Kabel langt prinzipiell ein WIFI 5 fähiger Router. WIFI 6 bringt zwar einige Verbesserungen mit sich, muss aber in dieser Kategorie noch nicht unbedingt sein.

Alternativen: Wo gibt’s sonst noch solche Tarife?

Fall bei Ihnen Kabelinternet doch nicht anliegt, kann prinzipiell die gewünschte Datenrate auch über VDSL realisiert werden. Vodafone bietet den gleichen Tarif zum selben Preis auch über diese Technik an. Nur die Uploadrate fällt dann technisch bedingt 10 MBit langsamer aus. (Übersicht)! Ansonsten kann man natürlich auch noch einen Blick auf die anderen VDSL-Anbieter werfen

Was wurde aus RED Internet & Phone 250 Cable?

Ende des Jahres 2022 hatte Vodafone seine Tarifpalette mal wieder überarbeitet. Aus dem ziemlich langen Tarifnamen „RED Internet & Phone 250 Cable“ wurde dabei „GigaZuhause 250 Kabel“. Also etwas prägnanter. Aber auch sonst änderte sich noch einiges. Die Telefonflat wurde zur Allnetflat und deckt seither auch Gespräch von daheim ins dt. Mobilfunknetz mit ab. Leider stieg auch der Preis ein wenig von 39.99 auf 44.99 €.

Weiterführendes

» Vodaone Cable 100 Flatrate
» Kabel-Internet Tarife im Vergleich
» Gibt es Kabel-Tarife ohne Mindestlaufzeit?