« News Übersicht

Mrz 11 2015


Die Verbraucherzentralen raten bereits seit längerem dazu, sich nach neuen Internet-Angeboten umzusehen. Neben schnelleren und stabileren Internetanschlüssen soll der Wechsel zu einem anderen Anbieter weiterhin Kostenersparnisse bieten. Vodafone möchte nun Kunden durch ein neues, überarbeitetes Angebot aus Festnetzangeboten überzeugen und so zum Wechsel bewegen. Seit Anfang der Woche bietet der Konzern neue Breitbandtarife mit mehr Auswahl.

 

4,8 Millionen Haushalte in Deutschland planen laut Statista aktuell den Wechsel zu einem anderen Internet-Provider. Mit den neuen und flexibleren Tarifen von Vodafone sollte jeder das Richtige für sich finden können, einzelne Optionen sind nach Belieben hinzubuchbar – Auch Internet TV kann zum Tarif gewählt werden. Vodafone benutzt beim gleichen Preis sowohl Kabel als auch DSL-Leitungen für die Internetübertragung, jedoch ist die Datenrate bei der Kabelübertragung fast doppelt so hoch. Zurzeit können 2 Millionen Menschen in Deutschland das Vodafone-Kabelnetz benutzen, bis zu 200 Mbit/s sind damit möglich. Im Laufe diesen Jahres soll die Zahl der Kabel-Nutzer bei 7 Millionen liegen.

Die neuen Vodafone-Tarife
Neue Tarife

Je nach Nutzerverhalten kann der Kunde bei Vodafone jetzt aus fünf Internetleitungen auswählen. Angefangen bei DSL 6.000 oder 16.000 erstreckt sich das Angebot über VDSL-Leitungen mit 25.000 und 50.000 Mbit/s – Der teuerste und damit auch schnellste Tarif ist mit 100.000 Megabit pro Sekunde und Telefonanschluss für bereits 29,99 Euro monatlich erhältlich. DSL-Kunden mit 6.000 Mbit/s und 16.000 Mbit/s müssen außerdem mit einem Regional-Zuschlag in Höhe von fünf Euro rechnen, Vodafone veranschlagt so die hohen Mietleitungskosten der DSL-Leitungen.

 

Möchte man sich erst einmal selbst von der Leistung der beiden VDSL-Leitungen 50.000 und 100.000 überzeugen, kann man sich bei Unzufriedenheit wieder herunterstufen. Dank der Wechselgarantie ist es möglich, nach zwölf Monaten wieder auf einen Tarif mit weniger Datenrate zu setzen. Im Angebot hat Vodafone zurzeit das DSL 16.000 Angebot: Neben Rabatten während den kompletten 24 Monaten Vertragslaufzeit bietet der Konzern einen neuen WLAN-Router für einen Euro dazu an. Eine Gutschrift von bis zu 100 Euro kann man sich sichern, indem man hier einen neuen Vertrag im Onlineshop von Vodafone abschließt.

Viele zubuchbare Optionen machen Tarife anpassbar

Die obligatorische Telefon-Flat ins Vodafone Mobilfunknetz ist für 4,99 Euro erhältlich, Anrufen ins deutsche Festnetz wird über eines der drei Flexi-Minutenpakete abgerechnet. Diese sind in den Varianten Flexi-Minutenpaket 300 für 4,99 monatlich, Flexi-Minutenpaket 500 für 7,49 Euro im Monat und Flexi-Minutenpaket 1.000 für knapp 10 Euro pro Monat erhältlich. Diese decken zudem Gespräche ins Festnetz von 85 Ländern weltweit ab. Ebenfalls neu: Vodafone bietet zu den neuen Tarifen ab sofort einen modereren Router – die EasyBox 804. Diese unterstützt nun Vectoring und das superschnelle WLAN-AC.

IPTV jetzt flexibler und günstiger

Bisher bot Vodafone lediglich zwei Tarife mit IPTV – optional mit DSL oder schnellem VDSL. Mehr Wahlmöglichkeiten existierten nicht. Ab sofort bietet Vodafone sogar verschiedene Tarife mit Fernsehen. Neu ist insbesondere, dass Vodafone TV nun auch ohne Festnetzflat angeboten wird. Also nur im Bundle mit einer Internetflat. Telefoniert werden kann übers Festnetz bei Bedarf für 2.9 Cent pro Minute. Das günstigeste Angebot liegt bei 14,99 Euro in Kombination mit einer DSL 6.000 Leitung und ohne Festnetzflat. Der reduzierte Preis gilt für ein halbes Jahr. Danach fallen 29.99 € an. Empfohlen wird für IPTV sollte jedoch mindestens die VDSL 25.000 Option, wahlweise für 24,99 Euro ohne Festnetztelefon oder für 29,99 Euro mit Telefonanschluss.

 

» alle neuen Vodafone-Tarife vergleichen
» hier direkt zum Anbieter

Quelle: Vodafone


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...
Schlagwörter: , , , ,

Ihre Meinung zum Thema



7 + = 10






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de