« News Übersicht

Jun 23 2015


Das Tochterunternehmen von der EWE AG will die Datenübertragunsgraten optimieren. Wie viele andere Netzbetreiber, wird nun auch EWE TEL die Vectoring-Technologie zum Einsatz bringen. Dadurch soll vor allem die vorhandene Infrastruktur effizienter genutzt werden. Bis zu 100 Mbit/s können mit Vectoring auch auf den alten Kupferleitungen ermöglicht werden.

Einsatz von Vectoring

Auch wenn die Vectoring-Technologie bereits einige Zeit am Markt zum Einsatz kommt, gilt sie immer noch als modernste Technologie, um die bestehenden Leitungen besser nutzbar zu machen. Die technische Umsetzung erfolgt dabei nach den Richtlinien und Ausbauvorschriften der Bundesnetzagentur, welche für die regulatorischen Rahmenbedingungen zuständig ist. An den Kabelverzweigern kommt das Verfahren konkret zum Einsatz. Damit können wechselseitige Störungen der einzelnen Leitungen verhindert werden. Für EWE TEL bietet die Technik eine optimale Lösung, um die bestehende Infrastruktur zu erweitern, ohne teures Glasfaser zu verlegen.

 

Immer nur ein Netzbetreiber kann die entsprechenden Leitungen für den Einsatz von Vectoring belegen. Verwaltet wird die Verbreitung durch die sogenannte Vectoring-Liste. Im Einzugsgebiet von EWE TEL hat das Unternehmen den Großteil seiner Kabelverzweiger in die Liste eingetragen. Alleine dieses Jahr sollen rund 2.000 Kabelverzweiger mit der Technologie versorgt werden, um exklusive Bandbreiten von bis zu 100 Mbit/s anbieten zu können.

EWE TEL

Das Telekommunikationsunternehmen ist über die letzten Jahre hinweg stets bestrebt, den Breitbandausbau voranzutreiben. Auch die ländlichen Regionen liegen dabei im Fokus, betonte der Geschäftsführer Sebastian Jurczyk. Mehrere hunderttausende Kunden sollen in den nächsten Jahren vom Ausbau profitieren. Allerdings kann es auf dem Land bei vereinzelten Kunden durch die Umstellung auf Vectoring zu einer Leistungs-Dämpfung kommen. Der große Abstand der Haushalte vom jeweiligen Verzweiger ist oftmals zu groß, um die Technik profitabel einsetzen zu können.

Erste Anschlüsse im Herbst

Ab Herbst 2015 rechnet EWE TEL mit den ersten Anschlüssen basierend auf der neuen Technik. Die Arbeiten laufen bereits auf Hochtouren. Manche Kunden bekommen einen neuen Router, welche die Vectoring Technik beherrschen, um eine störungsfreie Verbindung zu gewährleisten. Diese wurden bereits frühzeitig darüber informiert.

Weiterführendes

» VDSL Tarife vergleichen
» VDSL Verfügbarkeit prüfen

Quelle: EWE TEL GmbH


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Ihre Meinung zum Thema



39 − 35 =






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de