« News Übersicht

Okt 23 2015


Wer bei sich Zuhause einen älteren Flachbild-TV von Sony hat und das Fernsehprogramm über Kabel Deutschland nutzt, könnte derzeit trotz LCD in die Röhre schauen. Ein heftiger Softwarefehler im Netz betrifft 180 Sony-TVs, die 2010 oder früher in den Verkauf gingen. Vodafone und Sony äußerten sich bereits zur Problematik und teilten Hintergründe sowie Lösungen für Betroffene Kunden mit.

Sony-Fernseher: Software-Modifikation sorgt für Betriebsausfall

Vodafone hat eine Umstellung der Software in seinem Kabel Deutschland-Netz vorgenommen, die zu Konflikten mit diversen TV-Geräten führt. Betroffen sind alle Fernseher, die vom japanischen Unternehmen Sony im Jahre 2010 oder früher hergestellt worden sind. Das trifft auf insgesamt 180 Modelle zu, auf der Sony-Webseite kann man selbst nachsehen, ob das eigene Gerät dabei ist. Die entsprechenden Geräte reagieren simpel nicht mehr auf Eingaben oder zeigen ein eingefrorenes Bild an.

Arbeiten am Kabelnetz legen Sony-TVs lahm

Klaus Rosenkranz von Vodafone teilte dem Informationsportal Golem mit, dass in der Nacht zum Mittwoch kleinere Änderungen am digitalen Fernsehangebot vorgenommen wurden. Während dieser Maßnahme speiste Kabel Deutschland auch zusätzliche HD-Sender in das Netz ein. Vodafone habe allerdings schon eng mit Sony zusammengearbeitet und eine Lösung gefunden. Durch eine Änderung am DVB-C-Signal soll seit gestern die Funktion betroffener Fernsehgeräte wiederhergestellt sein. Rosenkranz erklärte zudem, dass „… bei der Vielzahl von Herstellern und Modellen …“ nicht jedes Modell vorab getestet werden könne.

Manuelle Maßnahmen zur Problembehebung

Falls das Bild wider erwarten doch noch nicht wieder reibungslos funktionieren und der TV nicht wie gewohnt reagieren sollte, hat Sony eine Hilfestellung veröffentlicht. So sollen Kunden mit der besagten Problematik ihr Gerät fünf Minuten von der Steckdose trennen und dann wieder mit dem Stromnetz verbinden. Anschließend ist ein Zurücksetzen auf die Werkseinstellung erforderlich. Alle gespeicherten Informationen und Einstellungen des Fernsehers werden gelöscht. Der Sendersuchlauf muss deswegen anschließend erneut vollzogen werden. Bei anhaltender Problematik wird laut Nutzern empfohlen, die Netzwerk-ID beim Sendersuchlauf von „automatisch“ auf „00000“ zu stellen.



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Ihre Meinung zum Thema



+ 75 = 84






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de