« Hardware-Übersicht

Mai 10 2019


Eine der 2019 von AVM aus Berlin neu eingeführten Geräte ist die AVM FRITZ!Box 6591. Sie trägt den Namenszusatz „Cable“, was bereits auf die Produktart hinweist. Denn das Gerät ist ein Kabelmodem und unterstützt Geschwindigkeiten von bis zu 6 Gbit/s. Dazu bietet es weitere Funktionen wie einen WLAN-Router und eine Telefonanlage.

 

AVM Fritz!Box 6591

 

Eigenschaften und Features des VDSL-Router Fritz!Box 6591 von AVM
Hersteller und GerätebezeichnungAVM Fritz!Box 6591
unsterstützte BreitbandstandardsKabel / EuroDOCSIS (3.0, 3.1)
VDSL-Datenrate bis zu 6 Gbit/s (theoretisch / über EuroDOCSIS 3.1)
direkter Support von Glasfaser-Internet (FTTH)nein
Kompatibel zu Annex Jnein
Netzwerk-Eigenschaften (LAN & WLAN)
WLAN-Standards802.11 a/b/g/n/ac
Maximale Bruttodatenrate mit WLANbis zu 1.733 + 800 Mbit/s
Unterstützte WLAN-Bänder2.4 GHz und 5 GHz
WLAN-Gastzugang installierbarja
WLAN-VerschlüsselungsstandardsWPA, WPA 2, WPA 3
Gigabit LANja
Anzahl der LAN-Anschlüsse4 x 1 Gbit
Telefonie: Eigenschaften und Funktionen
Telefonanlage integriertja
Betrieb per Festnetz und Internet (VOIP)ja
DECT-Basisja
Anschluss für analoge Telefoneja, 2 Anschlüsse
Anschluss für ISDNja, 1 Anschluss
HD-Telefonie möglichja
sonstiges
IPv6 Supportja
NAS-Fähigja
Leistungsaufnahme ca.11 Watt
Stromsparmodus für WLAN (WLAN-Eco)ja
als Mediaserver einsetzbarja
geeignet für IPTVja
USB-Anschlüsse auf Rückseiteja, 2 x USB 3.0
Abmessung und Gewicht 85 x 209 x 273 mm (B x H x T)
weiteres Informationsmaterial
Datenblatt zum Download (PDF)» n.v.
Handbuch zum Download (PDF)» hier Handbuch herunterladen (PDF, 4 MB)
erhältlich bei» u.a. erhältlich bei Amazon

WLAN-Router mit integriertem Kabelmodem

Die AVM FRITZ!Box 6591 ist ein WLAN-Router mit integrierter Telefonanlage sowie einem Kabelmodem. Letztgenanntes ist für DOCSIS 3.1/EuroDOCSIS 3.0-Kabelanschlüsse ausgelegt. Laut AVM, ist es für alle Tarife bis zu einer Geschwindigkeit von 1 Gbit/s geeignet. In der Theorie unterstützt es nach dem aktuellem Übertragungsstandard DOCSIS 3.1/EuroDOCSIS 3.0 sogar Geschwindigkeiten von bis zu 6 Gbit/s, die in der Praxis aber derzeit nicht relevant sind. Einen WAN-Port, wie ihn viele andere FRITZ!Boxen aufweisen, gibt es bei diesem Router nicht. Das bedeutet, dass das Gerät nicht mit einem externen Modem verbinden lässt. Es ist somit nur für Kabelanschlüsse geeignet.

WLAN für das ganze Haus

Den Internetanschluss kann das Gerät dann kabellos über den eingebauten WLAN-Router im Haus verteilen. Dieser unterstützt 4 x 4 WLAN AC + N mit Multi-User-MIMO. Dies ermöglicht die zeitgleiche Kommunikation mit mehreren Geräten, was der Geschwindigkeit der Datenübertragung zugutekommt. Zum Einsatz kommen WLAN-Funknetze nach 802.11ac bei 5 GHz sowie 802.11n bei 2,4 GHz.

 

Über das Frequenzband bei 5 GHz ist eine Datenrate von bis zu 1.733 Mbit/s möglich. Über 2,4 GHz kommen noch einmal bis zu 800 Mbit/s hinzu, sodass maximal bis zu 2.533 Mbit/s möglich sind. Natürlich ist das Gerät aber auch mit den anderen WLAN-Standards 802.11g, b und a kompatibel. Das neue und noch schnellere Wi-Fi 6 ist noch nicht an Bord. Dank WLAN-Autokanal, sucht das Gerät automatisiert nach dem besten, weil störungsfreien Funkkanal für die Verbindung zu einzelnen Clients.

 

Wie es bei den neueren AVM-Routern üblich ist, beherrscht auch die FRITZ!Box 6591 das noch relativ neue WLAN Mesh. Hierbei kommen mehrere WLAN-Zugangspunkte zum Einsatz, die gemeinsam zu einem intelligenten System zusammengefasst werden. Die Folge ist eine bessere WLAN-Abdeckung und -Anbindung im ganzen Haus. Eine einfache Verbindungsherstellung mit externen Geräten ist via WiFi Protected Setup (WPS) möglich. Für verschlüsselte und damit sichere Verbindungen sorgt die bereits ab Werk aktivierte WPA2-Verschlüsselung. WLAN Eco reduziert den Stromverbrauch bei auf die Umgebung abgepasster Leistung und der WLAN-Gastzugang verschafft Gästen einen sicheren Zugang zum eigenen Internetanschluss, ohne Zugriff auf das eigene Netzwerk zu haben.

LAN-Router und Telefonanlage sind auch an Bord

Neben dem kabellosen WLAN, können Clients auch kabelgebunden mit der FRITZ!Box 6591 verbunden werden. Hierfür kommen vier Gigabit-Ethernet-Anschlüsse zum Einsatz. Sie ermöglichen ein besonders schnelles Netzwerk mit Datenraten von bis zu 1.000 Mbit/s. Zusätzlich gibt es zwei USB-3.0-Ports. Hier lassen sich externe Speicher oder Drucker anschließen, auf die dann alle Netzwerkteilnehmer zugreifen können. Externe Speicher oder ein NAS können als Mediaserver betrieben werden, um externen Geräten im Heimnetz z. B. Musik, Bilder und Videos zur Verfügung zu stellen (SMB, FTP, UPnP AV). Zu den weiteren Netzwerkfunktionen zählen unter anderem die Unterstützung von IPv6, Firewall/NAT, DHCP-Server, DynDNS Client und UPnP.

 

Rückseite und Anschlüsse bei der 6591

 

Wie man es von AVM kennt, ist auch in der FRITZ!Box 6591 eine Telefonanlage inbegriffen. Bis zu sechs DECT-Telefone lassen sich schnurlos mit der integrierten Basis mit DECT Eco-Support verbinden. Dies dürfte für die meisten Haushalte bereits ausreichen, um die erforderlichen Räume und Familienmitglieder mit einem eigenen Telefon auszustatten. Zusätzlich bietet das Gerät auch noch zwei a/b-Ports zum Anschluss von analogen Telefonen, Anrufbeantwortern und Fax-Geräten. Wem das immer noch nicht ausreicht, findet auch noch einen ISDN-S₀-Bus zum Anschluss von ISDN-Telefonen oder einer ganzen ISDN-Telefonanlage vor. So lassen sich noch deutlich mehr Telefone in Kombination mit der AVM FRITZ!Box 6591 nutzen. Und über die FRITZ!App Fon können auch Smartphones für die Telefonie über das Festnetz eingesetzt werden.

 

Wer die FRITZ!Box 6591 als Telefonanlage nutzt, profitiert von verschiedenen Funktionen. AVM integriert unter anderem fünf Anrufbeantworter, sodass auch mehrere Hausbewohner einen eigenen AB schalten können. Eine E-Mail-Weiterleitung bei eingegangenen Nachrichten auf dem AB (voice to mail) ist bei AVM selbstredend. Dazu zählen ebenfalls eine Faxfunktion inklusive E-Mail-Weiterleitung (fax to mail) und die gängigen Telefon-Features Rufumleitung, interne Rufe, Dreierkonferenzen, Vermitteln sowie Rufnummernsperre, Weckruf, Babyfon, VIP-Rufe und Klingelsperre.

Gewohnt viele Funktionen

Neben den bereits aufgeführten Funktionen, überzeugen uns die FRITZ!Boxen von AVM auch immer mit ihren vielen weiteren Diensten und Features. Dies ist auch bei dem Modell mit der Nummer 6591 nicht anders. AVM bietet eine Reihe von Apps, mit der die Anlage verwaltet und noch besser genutzt werden kann. Neben Internet- und Telefon-Zentrale, kann sie auch als Smart-Home-Hub eingesetzt werden. Möglich macht dies die Unterstützung von DECT-ULE/HAN-FUN-Geräten, die AVM auch selbst anbietet. Für Familien ist die Kindersicherung nützlich, für versierte Nutzer sind der sichere Fernzugang über das Internet mit VPN (IPSec) und die Stateful Packet Inspection Firewall mit Portfreigabe interessant.

 

Zum Lieferumfang der im Mittel 11 Watt verbrauchenden AVM FRITZ!Box 6591 zählen ein jeweils 1,5 m langes Netz- sowie LAN-Kabel, ein RJ12-/TAE Adapter und eine Installationsanleitung. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 250 Euro.


 Sei der erste, der diesen Router teilt!

Schlagwörter: , , , ,
Was meinen Sie dazu...?






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz