Düsseldorf

VDSL Verfügbarkeit in Düsseldorf


Die am Rhein gelegene Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf, ist bereits sehr gut mit dem VDSL-Netz ausgebaut. Aber nicht, wie man meinen mag, vom ansässigen Unternehmen Vodafone, sondern primär von der Deutschen Telekom. Düsseldorf war 2006 eine von zehn Städten, indem die Telekom neben Leipzig, Nürnberg u.a. mit dem Ausbau des VDSL-Breitbandnetzes begann. Vodafone konzentriert sich lieber in den kleineren Städten und Gemeinden auf die Installation des schnellen Breitband-Internetzuganges und auf sein umfassendes Kabelnetz.


Es gibt zwei Möglichkeiten der Verfügbarkeitsprüfung. Zum einen bietet die Telekom den Check über die Eingabe der Festnetztelefonnummer an, zum anderen gibt es hier eine Karte, die die VDSL-Verfügbarkeit nach Stadtteilen relativ genau anzeigt.

In der Stadtmitte Düsseldorfs ist fast flächendeckend die VDSL Verfügbarkeit gegeben, ebenso in den Randbezirken wie Eller, Stockum oder Grafenberg. Je weiter man sich jedoch von der Stadt und den Randgebieten entfernt, nimmt die Verfügbarkeit ab und ist nur noch punktuell gegeben. Lücken bei der VDSL-Versorgung, konnten wir Anfangs 2018 dennoch nur noch wenige erkennen. Und selbst wenn, sind solche Gebiete zumindest über das herkömmliche ADSL mit max. 16 MBit erschlossen.


Das Umland von Düsseldorf

Auch hier sieht es in Sachen Breitbandausbau schon ziemlich gut aus. Die Telekomkarte zeigte praktisch durchgehend mit VDSL oder Glasfaser versorgte Gebiete, wie etwa Heerdt, Niederkassel, Oberkassel, Lörick, Stockum, Golzheim,Derendorf, Mörsenbroich, Grafenberg, Gerresheim, Erkrath, Unterbach, Unterfeidhaus, Hilden, Hassels, Reisholz, Benrath, Himmelgeist, Elfer, Derikum, Allerheiligen, Uedesheim und Holzheim.

Die Anbieter vorgestellt

Zurzeit gibt es vier Anbieter, welche in Düsseldorf mit einem schnellen Internetzugang aufwarten. Dies ist einerseits die Deutsche Telekom mit Ihrem VDSL-Netz. 1&1, Vodafone und O2, können ihren Kunden per Bitstream-Zugang ebenfalls derartige Tarife in Düsseldorf anbieten.

Turboschnelles Internet mit deutlich über 200 MBit/s, bietet in der Region teilweise auch der im Kabel-Netz von Vodafone. Das Unternehmen hat in der Vergangenheit sein Netz auf den neuen DOCSIS 3.x Standard umgerüstet und erreicht somit Geschwindigkeiten in Düsseldorf von aktuell bis zu 1000 MBit. Allerdings scheint der VDSL-Netzausbau der Telekom etwas weitläufiger zu sein.


Sofort umsteigen?

Möchten Sie zu einem Anbieter mit schnellem Internetzugang wechseln, sollten Sie maximal 3 Monate vor Vertragsende einen neuen Vertrag abschließen. Bietet hingegen Ihr Provider solche Internetanschlüsse selber an, nehmen Sie mit diesem Kontakt auf. Oftmals ist der Wechsel in einen höheren Tarif ohne Probleme möglich. Zu beachten ist jedoch, dass der Anbieter dies im Regelfall wie ein Neuvertrag ansieht und Sie dann mindestens für den Zeitraum der Mindestvertragslaufzeit weiter an diesen gebunden sind.

Wer sollte auf VDSL bzw. Kabel umsteigen?

Manchmal ist einem gar nicht bewusst, wie häufig man mit dem Internet in Berührung kommt. Fernsehen darüber schauen, telefonieren, surfen, spielen, Radio hören u.v.m. – und ständig gesellen sich neue Geräte und Applikationen hinzu, die über das Internet kommunizieren bzw. daraus ihre Inhalte generieren. Selbst Einzelpersonen können durch exzessive Nutzung daher schon an die Grenzen der bei DSL üblichen Transferleistungen kommen. Und je mehr Personen im Haushalt oder WG dazu kommen, wird die Geschwindigkeitsbegrenzung häufiger erreicht. Das kann unnötige Begleiterscheinung, wie Klötzschenbildung beim Fernsehempfang, Telefonunterbrechung oder Schneckentempo beim Surfen nach sich ziehen. Deshalb ist ein Wechsel insbesondere für größere Haushalte oder WGs empfehlenswert.



Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz