Leipzig

Ratgeber zur VDSL-Verfügbarkeit in der Stadt


Die Messestadt Leipzig gehörte 2006 bereits zu den ersten Städten in ganz Deutschland, in der das superschnelle VDSL-Breitbandnetz von der Telekom ausgebaut wurde. Seitdem können die meisten Leipziger Verbraucher Flatrates mit bis zu 50-250 MBit/s gebucht werden. Dennoch gibt es noch einige Lücken in der Verfügbarkeit in und um Leipzig. Im Folgenden finden Sie nähere Details zum Ausbau, den Anbietern und Kosten.


Verfügbarkeitscheck und aktueller Stand

Es gibt zwei einfache Möglichkeiten der Prüfung. Die Telekom bietet einmal den Check über die Telefonnnummer an, zum anderen gibt es hier eine Karte, welche die VDSL-Verfügbarkeit nach Leipziger Stadtteilen genau anzeigt (Tipp: Link zur Karte befindet sich dort unter "Ausbaustatus prüfen" in der Mitte. Direktlink leider nicht möglich...)

Die genannte Ausbaukarte der Telekom zeigt nach wie vor einige kleine Flecken. Zum Beispiel östlich vom Dittrichring im Zentrum. Oder in Lösnig im Bereich um die Watestrasse. Ehemalige Lücken in Kleinzschocher sowie Grosszschocher, sind mittlerweile geschlossen. Grosszschocher nimmt sogar eine positive Sonderstellung ein - mehr dazu im nächsten Abschnitt zu Glasfaser-Internet!

Die meisten Stadtteile waren aber bei unserem letzten Test, Anfang 2021, sehr gut erschlossen. Zu nennen sind hier: Engelsdorf, Mölkau, Heiterblick, Mockau, Reudnitz-Thronberg, die Südvorstadt, Teile von Connewitz, Probstheida, Meusdorf, Stötteritz, Dölitz-Dösen und ein größtenteils auch Markkleeberg. Im Westen sind zu nennen: Lindenau, Plagwitz, Scheussig, Leutsch, Grünau, Miltiz und Böhlitz-Ehrenberg. Nördlich Stahmeln, Wahren, Möckern, Wiederitsch, Gohlis und Möckau.

Glasfaser Internet:

Im Leipziger Stadtteil Grosszschorrer, ist sogar bereits FTTH(!), also Internet per Glasfaser, verfügbar. Die Datenrate erreicht dann sogar bis zu schwindelerregenden 1000 MBit/s, was gut 60 Mal so viel ist, wie der schnellste DSL-Anschluss. Angeboten werden die Tarife von der Telekom in den Paketen Magenta Zuhause.


Sonstige Anbieter für Leipzig und Umgebung:

In der Messestadt dominiert das Netz der Deutschen Telekom, deren Angebote Sie hier in der Übersicht finden. Dennoch lassen sich die VDSL-Angebote größtenteils auch per 1&1, Vodafone und O2 buchen. Unser Tarifvergleich hilft Ihnen bei der Entscheidungsfindung.

Schon gewusst?: Auch das Vodafone-Kabelnetz (Kabel-Tarife zeigen) ist in Leipzig gut ausgebaut. Der Provider bietet in weiten Teilen der Stadt sogar Internet-Tarife mit bis zu 1000 MBit/s. Und das zu teils sehr günstigen Konditionen. Mehr dazu hier unter www.vodafone.de/kabelinternet


Tipp:

Wir empfehlen Neukunden oder Wechslern eine Datenrate von mindestens 50 MBit/s. Momentan gibt es praktisch keine Preisunterschiede zwischen Anschlüssen mit 25 und 50 MBit – lediglich die lokale Verfügbarkeit determiniert letztendlich die Netto-Geschwindigkeit vor Ort. Die Mehrkosten pro Monat, gegenüber dem besten DSL-Zugang, belaufen sich auf ca. 5-15 Euro.



Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz