Hier gehts zum Angebot.

O2 Highspeed-VDSL

Infos und Tarife zum VDSL-Angebot von O2


Die O2 Telefónica bietet seit der Übernahme von Alice (Marke mittlerweile eingestellt) auch Highspeed-Internet per VDSL Der Aufpreis für die bis zu 190 MBit schnellen Flatrates, liegt bei nur noch 5-10 € im Monat. Die Angebote zeichnet seit ein ganz außergewöhnliches Feature aus, welches für viele Verbraucher sehr lukrativ sein könnte. Im Paketpreis enthalten ist jetzt nicht nur eine Festnetzflat. Abgedeckt werden auch alle Anrufe ins deutsche Mobilfunknetz. Das gibt es so bis dato bei keinem anderen Anbieter.


Die VDSL-Angebote von O2

Aktuell bietet O2 drei Tarife mit VDSL, je mit oder ohne Mindestvertragslaufzeit, an. Die Highspeed-Angebote sind unter den Bezeichnungen „O2 DSL S“, "M" und "L" zu finden. Die schnellen VDSL-Pakete versprechen eine Downloadrate mit 25, 50 oder 100 MBit, sowie 5 - 40 MBit Uploadspeed. Neu ist auch die sogenannte „Fair Use Mechanik“. Was es damit auf sich hat, erfahren Sie unter der Tariftabelle. Ein wesentlicher Vorteil gegenüber vergleichbaren Angeboten am Markt ist zudem, dass O2 nicht nur eine simple Festnetzflat bietet. Auch alle Gespräche vom Festnetz ins Mobilfunknetz sind mit abgedeckt!

O2 Telefónica VDSL Tarife im Überblick:

Tarifbezeichnung Datenrate Uploadrate Festnetzflat Drosselung Mindestlaufzeit Preis / Monat
O2 DSL S mit Allnet-Flat 25 MBit/s 4 MBit/s inklusive ja, bedingt 1 Monat 29.99 €
zum Angebot
O2 DSL S mit Allnet-Flat 25 MBit/s 5 MBit/s inklusive ja, bedingt 24 Monate 29.99 €
zum Angebot
O2 DSL M mit Allnet-Flat 50 MBit/s 10 MBit/s inklusive ja, bedingt 1 Monat 34.99 €
zum Angebot
O2 DSL M mit Allnet-Flat 50 MBit/s 10 MBit/s inklusive ja, bedingt 24 Monate 34.99 €
zum Angebot
O2 DSL L mit Allnet-Flat 100 MBit/s 40 MBit/s inklusive ja, bedingt 1 Monat 39.99 €
zum Angebot
O2 DSL L mit Allnet-Flat 100 MBit/s 40 MBit/s inklusive ja, bedingt 24 Monate 39.99 €
zum Angebot
O2 DSL Young M 50 MBit/s 10 MBit/s inklusive ja, bedingt 1-24 Monate ab 34.99 €
zum Angebot
Weitere Infos zu den Angeboten im folgenden Text
Sparaktion des Monats:
Willkommensbonus sichern und so aktuell bs 280 € sparen!
Aktion nur noch bis 31.08.2017 unter folgendem Link:
» hier gehts zur Homepage von O2



Sonderangebot

Noch können sich Neukunden ein besonderes Aktionsangebot sichern. Im aktuellen Aktionszeitraum (bis 31.08.), gibt´s z.B. das 50 MBit schnelle VDSL-Paket 12 Monate 15 € günstiger. "O2 DSL M" ist daher schon ab 19.99 € erhältlich. Erst im 2. Jahr wird der regulären Preis in Höhe von 34.99 € berechnet. Außerdem gibts die FritzBox 7490 auf Wunsch für nur 2.99 € monatlich mit dazu. Wie gewohnt, kann man sich bei O2 auch für eine Variante ohne Mindestvertragslaufzeit entscheiden, dann aber verliert man die letztgenannte Vergünstigung. Jetzt hier unter www.o2dsl.de informieren und buchen.

Neu: Jetzt sogar mit Dreifach-Flatrate ohne Aufpreis!

Eine Telefonflatrate fürs deutsche Festnetz, ist seit Jahren praktisch Standard und findet sich in nahezu allen Tarifen bei jedem Anbieter. O2 beschreitet nun neue Wege und erweitert die Telefonflat auch aufs Mobilfunknetz. Sämtliche Gespräche vom O2-Anschluss zu dt. Mobilfunknetzen sind im Preis mit enthalten. Dies kann sich für viele schnell rechnen, da die Gebühren im Regelfall bei ca. 20 - 25 Cent pro Minute liegen. Wer monatlich 30 Minuten Bekannte auf dem Handy anruft, hat bei O2 dann gut 6 Euro weniger auf der Telefonrechnung. Enthalten ist diese sogenannte "All-Net-Flat" in allen „O2 DSL“-Tarifen. Also egal ob DSL oder VDSL...


Fair-Use-Mechanik (ehemals Fair-Use-Vorteil)

Als die Deutsche Telekom Mitte 2013 die Pläne für eine Breitbanddrosselung vorlegte, löste dies einen Sturm der Entrüstung im Netz aus. Lange dementierte O2, dass es ähnliche Vorhaben gäbe. Seit Herbst 2014 gibt es nun auch einen Drosselungs-Vorbehalt in den Tarifen von O2. Allerdings dürfte praktisch kaum ein Kunde davon je etwas merken, denn die Grenzen sind extrem hoch angesiedelt. Im Gegensatz zur Telekom, muss die Drosselungsgrenze (300 bis 500 GB!) nicht nur einmal überschritten werden. Erst wenn dies gleich 3 Mal hintereinander vorkommt, würde man für 1 Monat gedrosselt. Und zwar auf 2 MBit pro Sekunde. Wer also 2 Monate 500 GB verbraucht und im 3. Monat nur 290 GB, ist gar nicht betroffen. Abhängig ist das Volumen vom gewählten Tarif: Das Paket "All DSL M" bietet 300 GB, bei "L" sind es 500 GB. Falls man dennoch nicht in diese Falle tappen möchte und ständig mehr benötigt, dem räumt O2 den Freikauf ein. Die Regelung gilt für die Pakete L und M. Beim Paket "S" (DSL), stehen nur 100 GB pro Monat zur Verfügung. Zum Beispiel in Form einer Komplettbefreiung für 14.99 € im Monat. Unserer Meinung nach recht unsinnig, das Geld sollte man lieber sparen.

Verfügbarkeit von O2 DSL & VDSL prüfen

O2 VDSL war lange Zeit nur in wenigen Städten ausgebaut und somit lediglich für jeden 10. deutschen Haushalt verfügbar. Dank einer Kooperation mit der Deutschen Telekom, liegt die Gesamtverfügbarkeit mittlerweile deutlich über diesem Niveau. Daher können aktuell ca. 25 Millionen Haushalte erreicht werden. In wie Weit der O2-Konzern parallel in Eigenregie weiter am Ausbau arbeitet, ist leider nicht bekannt. Prüfen Sie am besten gleich hier online, ob VDSL von O2 bei Ihnen möglich ist oder nicht! » hier Verfügbarkeit testen


Preisvorteil für Schüler und Studenten

Für junge Leute unter 26, bietet O2 besonders günstige "Young" VDSL-Tarife. Mit „O2 DSL Young“ surfen Sie per VDSL bereits unter 30 € im Monat. Im Gegensatz zu den konventionellen Angeboten, enthält das Paket keine Festnetzflat. Wie gewohnt ist auch „DSL Young“ mit und ohne Vertragslaufzeit erhältlich.


Hardware: O2 bietet Top FritzBox zum kleinen Preis

Besteller der VDSL-Tarife „O2 DSL S-L" haben momentan die Wahl zwischen zwei verschiedenen VDSL-Routern. Einmal der kostengünstigen „HomeBox 2" und einem der besten Router am Markt – der FritzBox 7490. Für letztere müssen O2-Neukunden, die sich für einen Tarif mit 2 Jahren Mindestvertragslaufzeit entscheiden, aktuell nur 2.99 € monatlich zuzahlen. Ein Top-Deal wie wir meinen, da der Router im Handel mehr als das Fünffache kostet und technisch nach wie vor die Referenz markiert. Dei Homebox 2 dürfte aber für die meisten Nutzer auch ausreichend sein. Wer das schnelle Vectoring nutzen möchte und Wert auf viele Einstellmöglichkeiten legt, sollte hingegen das AVM-Modell wählen. Alle Eckdaten zur FritzBox 7490 und weitere Details, können Sie hier nachlesen.

Fernseh-Angebot per IPTV eingestellt

Alice (Hansenet), war im Jahr 2006 der erste Anbieter in Deutschland, der IPTV anbot. Nach der endgültigen Übernahme von Alice durch O2, stellte der Konzern das Angebot leider ein. Selbst Bestandskunden, die zunächst nicht betroffen waren, wurden mit Stichtag 1. Januar 2014 endgültig abgestellt. Jahrelang konnten Kunden, zu den Surftarifen, optional auch einen TV-Anschluss bestellen. Unserer Meinung nach, fehlten lange Zeit Innovationen und Mehrwertangebote, wie etwa beim Konkurrenzprodukt der Telekom (Entertain). Dementsprechend gering fiel auch das Interesse aus. Nach über 5 Jahren Vermarktung zählte der Konzern gerade mal knapp 80 Tsd. TV-Abonnenten.

Alice wurde 2012 zu - VDSL gibt es in immer mehr Regionen | © 02

Die Telekom verzeichnete dagegen zum gleichen Zeitpunkt rund 1,5 Millionen zahlende IPTV-Kunden. Mittlerweile ist sogar die 2 Millionenmarke überschritten. Damit verbleiben zum aktuellen Stand nur noch zwei IPTV-Anbieter in Deutschland - Vodafone und die Dt. Telekom.


Geschichte zu O2 VDSL bis heute

Alice, früher noch zu Hansenet gehörig, hatte bereits Ende 2009 VDSL im Angebot. Damals plante das Unternehmen, VDSL-Angebote auf Basis des Telekom Glasfasernetzes zu vertreiben – sogenannte Resale-Angebote. Aber schon nach einigen Wochen wurden die Tarife wieder aus der Angebotspalette entfernt. „Wegen technischer Probleme“, verlautete die Unternehmensleitung damals. Rund 9 Monate später, im September 2010, erfolgte der Relaunch für „Alice VDSL“. Nach der Einverleibung von Alice durch O2, integrierte die Telefonica die Angebote in die eigene Produktpalette, sogar vorerst unter demselben Namen. Ende 2012 strich O2 die Marke Alice endgültig. Seither können Freunde schneller Highspeed-Internetzugänge, denen die konventionelle DSL-Geschwindigkeit nicht langt, mit bis zu 100 MBit/s surfen und downloaden.



Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de