O2 bietet nicht nur günstige Smartphone-Tarife mit LTE oder 5G, sondern auch preiswerte VDSL-Anschlüsse für schnelles Internet zuhause. „my Home L“ ist einer dieser Tarife. In diesem Ratgeber erfahren Sie, was der Anschluss kostet, für wen er ideal geeignet ist und welche Sparmöglichkeiten aktuell nutzbar sind.

O2 my Home L: VDSL von O2 mit 250 MBit/s

O2

Wer nach einem schnellen Heim-Anschluss über (VDSL) sucht, hat bei O2 die Wahl zwischen drei verschiedenen Varianten. „O2 my Home L“ ist dabei die mittlere und bietet flotte 250 MBit/s im Download per VDSL dank Supervectoring-Technik. Die Geschwindigkeit gehört momentan mit zu den beliebtesten, da sie einen guten Kompromiss aus Preis und Leistung bietet. Nicht zu schnell und nicht zu langsam also. 250 MBit reichen problemlos für alle Internetdienste, selbst bei hohen Ansprüchen, wie Ultra-HD TV-Streaming (z.B. Disney+). 5 Gigabyte, also der Inhalt von etwas mehr als einer DVD, lädt so in knapp 2,5-3 Minuten. DSL bräuchte hierfür fast eine 3/4 Stunde.

 

Und auch beim Upload kann O2 my Home L mit satten 40 MBit überzeugen. Das ist 40x mehr als mit DSL16 (my Home S). Falls O2 vor Ort den Tarif auch über Glasfaser bereitstellt, steigt die Geschwindigkeit sogar auf 50 MBit/s (per Kabel 25 MBit/s).

 

Der Tarif my Home L ist daher unser Tipp für preisbewusste Familien, WGs, Studenten oder Singles.

Was kostet der 250 MBit-Tarif bei O2?

Der Preis der Doppelflat, also inklusive Festnetz Sprachflat, beträgt günstige 39.99 € im Monat. Also 5 € Aufpreis im Vergleich zur 100 MBit Variante my Home M. Zum Vergleich dazu: Die Telekom verlangt für ihren VDSL250 Tarif MagentaZuhause L 15 € mehr, also 54.95 € im Monat.

 

Jetzt im ersten Jahr bis 10 € weniger, bei Bestellung hier auf www.o2online.de/vdsl. Aktion bis 31.12.2022.

Wo ist O2 my Home L schon verfügbar?

Preiswerter, schneller 250 MBit Tarif über VDSL, Kabel oder Fiber

O2 vermarktet den Tarif, wie schon angedeutet, über VDSL (via Telekom), Kabel- und Glasfaser. Daher stehen die Chancen sehr gut, dass die Angebote auch an Ihrem Wohnort schon verfügbar sind. Ganz genau erfährt man das aber erst durch einen Test hier auf der O2-Seite. Dieser zeigt, was machbar ist und was nicht.

passender Router nötig

Für Neukunden bietet O2 wahlweise zum Tarif passende Router, wie die hauseigene Homebox. Wer die VDSL-Variante wählt und ein eigenes Gerät einsetzen will, muss drauf achten, dass dieses VDSL und SuperVectoring unterstützt.

Fernsehen über O2?!

TV-Anschlüsse gibt’s bekanntlich nicht nur über Kabel oder SAT, sondern auch per Streaming oder IPTV. Mit O2-TV kann man zu dem VDSL-Tarif auch auf Wunsch bis zu 90 HD-Sender erhalten.

Alternativen: Wer hat noch solche Tarife?

VDSL mit 250 MBit wird natürlich nicht nur von O2 angeboten. Welche Anbieter das sind, zeigt hier unsere Übersicht samt Preisen. Allerdings gehört O2 eindeutig zu den günstigeren Vertretern…

Weiterführendes

» O2 my Home XXL mit 1 GBit/s
» O2 my Home XL (500 MBit)
» O2 my Home M (100 MBit)
» O2 my Home S (50 MBit)
» VDSL richtig installieren