Vodafone VDSL 50 | der günstige Highspeed-Einstieg

 

Vodafone vertreibt drei verschiedene VDSL-Tarife. Der preiswerteste davon ist „RED & Phone DSL 50“. Wir zeigen, was der Anschluss bietet, wo er verfügbar ist und welche lohnen Aktionen diesen Monat für Neukunden winken.

der günstigste VDSL-Tarif

Vodafone

Das gute, alte DSL bietet nur magere 16 MBit/s und ist heute für viele Anwendungen bereits deutlich zu langsam. Mit „RED & Phone DSL 50“ gelingt der Einstieg in die Highspeed-Welt zum kleinen Preis. Der Name sollte dabei nicht wörtlich interpretiert werden, natürlich handelt es sich hier um waschechtes VDSL und kein DSL.

 

Im Download stehen bis zu 50 MBit/s zur Verfügung. Damit lädt der Inhalt einer vollen DVD in gut 13 Minuten herunter. DSL bräuchte da fast eine dreiviertel Stunde. Der Upload-Speed dieses Tarifes liegt bei max. 10 MBit/s, also Faktor 10 gegenüber der DSL-Variante. Auch wenn es natürlich weit schnellere Anschlüsse gibt – für Singles, Studenten oder Gelegenheitsnutzer ist der Tarif ideal. Sogar Netflix in Ultra-HD ist mit RED & Phone DSL 50 kein Problem.

 

Vodafone VDSL 50

Verfügbarkeit

Vodafone unterhält kein eigenes VDSL-Netz, sondern kooperiert mit der Dt. Telekom und mietet die Leitungen sozusagen an. Daher deckt sich die Verfügbarkeit im Prinzip nahezu. Mitte 2021 konnten ca. 80 Prozent aller Haushalte VDSL nutzen, so dass die Wahrscheinlichkeit sehr gut ist, dass auch Ihre Wohngegend schon erschlossen wurde. Gewissheit schafft hier mit 2 Klicks ein Verfügbarkeitscheck direkt bei Vodafone. Falls es doch kein VDSL gibt, könnte ggf. noch eine Ausweichmöglichkeit buchbar sein, dazu gleich mehr.

monatliche Kosten und aktuelle Sparaktion

Die Doppelflat mit unbegrenzter Telefonie (dt. Festnetz), kostet 34.99 € im Monat. Also gerade einmal 5 € Aufpreis zur DSL-Variante. Dafür erhält man aber ein deutliches Leistungsplus.

 

Aktuell zahlen Neukunden in den ersten 6 Monaten sagenhafte 0,- Euro! Aktion bis 31.01.2022. Bestellung hier auf www.vodafone.de/vdsl

Router

Fazit: Preiswerter Einstieg in die Highspeedwelt mit RED Internet & Phone 50 DSL

Wer noch einen alten DSL-Router zuhause sein Eigen nennt, kann diesen leider nicht weiter nutzen. Denn für VDSL braucht es ein kompatibles Modell. Vodafone bietet einige passende Modelle zur Miete, wie die moderne Easybox 805 oder die Fritzbox 7530. Wer nicht mieten will (zw. 2 und 6 € monatlich), kauft am besten im Fachhandel seinen eigenen Router. Unser Preisleistungstipp mit modernstem WIFI6: die FritzBox 7530ax für rund 170 Euro.

wahlweise auch mit TV-Anschluss

Fernsehen gibt es nicht nur über Sat oder den Kabelanschluss. Vodafone vertreibt zu seinen VDSL-Tarifen auch einen TV-Zugang über IPTV. Das Signal kommt also über die Internetleitung. Für die gut 60 Sender, viele davon in HD, zahlt man rund 15 € monatlich. Giga-TV Net, so der Name, kann wahlweise bei der Bestellung mit zugebucht werden.

Alternativen

Die Düsseldorfer unterhalten auch ein eigenes Netz – und zwar per Kabel. Neben Fernsehen, bietet der Provider darüber auch ultraschnelle Internetflats mit bis zu 1000 MBit/s. Sollte also VDSL von Vodafone bei Ihnen wieder erwarten doch nicht möglich sein, wäre einer der Kabeltarife die nächstliegende Lösung. Klarheit bringt auch hier wieder ein Verfügbarkeitstest (siehe oben). RED Internet & Phone Cable 50 ist sogar nochmals 5 € monatlich billiger!

Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de



banner