« News Übersicht

Aug 15 2021

 von: Redaktion vdsl-tarifvergleich.de

Gut 95 Prozent der Angebote für Heim-Internetanschlüsse am Markt haben eine Gemeinsamkeit – sie enthalten eine Telefonflat. Doch nicht für jeden lohnen solche Angebote, zumal man die Sprachflat indirekt immer mitbezahlt. Vodafone bot bisher einen einzigen DSL-Tarif ohne Festnetz und stockt nun das Angebot weiter auf.

(V)DSL ohne Festnetz-Flatrate

Vodafone

Vergleicht man Tarife mit und ohne Festnetzflat-Anschluss wird klar – die Kosten belaufen sich rechnerisch auf 5 € monatlich. Nicht viel, doch wer ohnehin nur übers Handy telefoniert kann auf Dauer einiges sparen. Im Jahr immerhin 60 € – in 10 Jahren schon 600 €. Das Problem: Wie unser Ratgeber hier zeigt, gibt es nur ganz wenige Anbieter und Tarife ohne Sprachflat. Daher ist Vodafones Vorstoß jüngster sehr zu begrüßen. Der Provider offeriert nämlich seit diesem Monat einen weiteren Tarif…

RED Internet 250 DSL

Lange Zeit gab es für Interessenten nur eine Option: RED Internet & Phone 100 DSL – also eine VDSL-Flat mit 100 MBit/s. Nunmehr können Verbraucher zwischen zwei Alternativen wählen. Daher mit 100 oder 250 MBit/s. RED Internet 250 eignet sich also vor allem für Nutzer mit hohen Ansprüchen an den Internetzugang. Der Preise fällt, auch dank fehlender Festnetzflat, mit 44.99 € auch vergleichsweise günstig aus. So verlangt die Dt. Telekom für die 250 Mbit Doppelflat z.B. 10 € mehr pro Monat.

 

Telefonie dennoch möglich

Keine Angst, wer dennoch nicht ganz auf das Festnetz verzichten will, etwa um sich anrufen zu lassen oder weiter für den Notfall gewappnet sein will muss nicht gänzlich verzichten. Man kann dennoch ein Telefon anschließen und Gespräche führen. Diese sind nur mit 0,199 Cent pro Minute ziemlich teuer. Möglich ist es aber weiterhin!

Hardware

Bestellt werden kann der schnelle VDSL-Solo Tarif wahlweise mit einer modernen FritzBox 7530. Diese unterstützt Supervectoring, WIFI 5 und bietet 4 Gigabit-LAN Ports. Der Aufpreis beträgt 2.99 € monatlich. Man kann aber auch einen eigenen Router verwenden. Nur sollte dieser auch Supervectoring unterstützen, sonst kommen statt der 250 Mbit in der Spitze maximal 100 Mbit/s an.

Unser Fazit

Endlich mehr Auswahl für alle die keinen Telefonanschluss mit Flat mehr brauchen! Zur Not ist telefonieren weiter möglich – die perfekte Wahl für alle Handytelefonierer und Sparfüchse also.


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Ihre Meinung zum Thema



61 − 60 =






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz


banner