« News Übersicht

Jun 13 2018

 von: A_Rein

Gigabit-Speed für 20 Prozent aller Bundesbürger bis zum März 2019? Ein solches Versprechen gab Vodafone nun auf der CeBIT in Hannover. Der Netzbetreiber kündigte seine Ausbaupläne für das Festnetz und den Mobilfunk an. Mit einer Mischung aus Kabelglasfaser, traditionellem Glasfaser und LTE sollen deutlich mehr Bürger bis zu 1 Gbit/s erreichen können. Demnächst fällt der Startschuss für die Initiative.

Kabel & Glas machen Vodafone-Kunden Spaß

Dank der Spezifikation Docsis 3.1 werden immer mehr Kabelanschlüsse Gigabit-fähig. In den kommenden Monaten sollen rund acht Millionen Haushalte auf die Daten-Überholspur kommen. Vodafone will über 70 Städte in Gigabit-Metropolen verwandeln, beispielsweise München und Hamburg. Den Anfang machen in Bälde Nürnberg, Landshut und Dingolfing. Momentan bietet der Düsseldorfer Konzern bereits ein halbes Gigabit pro Sekunde über sein Kabelglasfasernetz an. In puncto 1-Gbit-Kabelglasfaser nahm Vodafone jedoch keine Vorreiterrolle ein. Diese Ehre wurde Unitymedia zuteil. Der Kabelnetzbetreiber, den Vodafone demnächst übernimmt, stattete bereits Bochum und Frankfurt als erste Städte Deutschlands mit 1 Gbit/s via Kabel aus. Durch die zusätzlich gewonnene Infrastruktur des einstigen Rivalen sollen in 2022 etwa 25 Millionen Haushalte hierzulande im Gigabit-Bereich surfen können. Dies entspräche rund 50 Millionen Bürgern.

Glasfaser ist für Vodafone ebenfalls ein Thema

Zwar stehen bei Vodafone klar das hauseigene Kabelglasfasernetz und die LTE-Infrastruktur beim flächendeckenden Ausbau im Fokus, ergänzend wird aber auch auf gängiges Glasfaser gesetzt. Wie das Telekommunikationsunternehmen mitteilt, sollen im Laufe des Geschäftsjahres circa 7.000 Firmen einen Glasfaserzugang bekommen. Ergänzend greift der Anbieter Kommunen und Landkreisen unter die Arme. Diese können ein Betreibermodell von Vodafone in Anspruch nehmen. Hierbei würden die Gemeinden das Netz bauen und es an Vodafone als Betreiber verpachten. Hannes Ametsreiter, Chef von Vodafone Deutschland, erklärt: „Gemeinsam haben Kabel und Glasfaser die Kraft, Deutschland zur Gigabit-Nation zu machen.“

Gigabit-Geschwindigkeit via LTE

Wir wagen einen kurzen Blick über den Tellerrand hin zum Mobilfunk. Dort gibt es ebenfalls eine spannende Ankündigung, denn kommenden September möchte der Netzbetreiber Düsseldorf und Frankfurt mit Gigabit-Mobilfunk via LTE ausstatten.


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...
Schlagwörter: , , ,

Ihre Meinung zum Thema



20 − = 12






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz


banner