« News Übersicht
30. 08. 2013

Es scheint so, als ob nach vielen Monaten des Ringens um einen Kompromiss nun endlich die letzten Weichen für das sogenannte „Vectoring“ gestellt wurden. Nachdem die EU-Kommission vor einigen Tagen schon ihr „go“ signalisierte, meldet sich jetzt nun auch die Bundesnetzagentur ausführlich zu Wort und beschreibt die letzten Startvorbereitungen, welche die Deutsche Telekom noch durchlaufen muss.

 

Vectoring

 

Wie schon vor der nun publizierten Pressemitteilung der Bundesnetzagentur klar wurde, gibt es auf europäischer Ebene keine Einwände gegen Vectoring. Damit hat die Behörde (BNetzA) keinen Grund mehr, die positive Entscheidung zugunsten der Technologie weiter zurückzuhalten. Die BNetzA selbst ist Vectoring ohnehin zugeneigt und sieht darin die Chance, höhere Übertragungsraten zu erzielen, als es bei der „fortgeschrittenen VDSL-Technik“ möglich ist. Nun, nachdem weitestgehend Rechtssicherheit herrscht, seien die Unternehmen gefragt mit Kapital den Netzausbau weiter voranzutreiben.

Bis zu 500 Meter vom „grauen Kasten“ noch 100 MBit/s

diese Orte von der neuen Technik. Ab Sommer 2014 will die Telekom sukzessive mit dem Vertrieb beginnen. Bestandskunden werden wahrscheinlich erst ab 2015 bedacht. Warum dauert das so lange? Zum einen müssen selbstverständlich erst einmal netztechnische Grundlagen geschaffen werden, wie etwa das Umrüsten der DSLAMs. Des Weiteren gibt es bis heute kaum Router, die Vectoring beherrschen. Die Fritz!Box 7490 ist eines der ersten Modelle, die Vectoring-kompatibel sind.

Quelle: Bundesnetzagentur
Hier klicken zum bewerten
[Total: 0 Durchschnitt: 0]


Günstige VDSL-Tarife > 50 MBit/s

Jetzt mit VDSL schneller surfen und Geld sparen. 100 MBit/s schon ab 29.99 €
monaltich sichern. Hier idealen Tarif finden!



Was meinen Sie zu diesem Thema?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

89 + = 97

Hinweis:

Es werden vor der Freischaltung sämtliche Kommentare von uns moderiert. Wir behalten uns vor, solche nicht freizuschalten, welche nicht direkt zum Thema passen. Zudem natürlich alle, die beleidigen/verleumden oder lediglich zu Werbezwecken getätigt werden.


Sei der Erste, der seine Meinung zu diesem Thema teilt!