« News Übersicht

Dez 29 2017

 von: Redaktion vdsl-tarifvergleich.de

Die Deutsche Telekom tritt endlich wieder einmal etwas mehr aufs Gaspedal, was den VDSL-Ausbau angehet. Nachdem jahrelang offensichtlich die LTE-Mobilfunktechnik im Fokus der Investitionen stand, kommt nun wieder Leben in den Glasfaserausbau. Und auch 2018 soll das Tempo beibehalten bzw. sogar intensiviert werden.

 

VDSL Ausbau in 2017 auf Rekordniveau

Im abgelaufenen Jahr konnte der Konzern 40.000 Kilometer neue Glasfaserkabel verlegen. Diese bilden nicht nur die Grundlage für zukunftsweisende Direktanschlüsse (FTTH), sondern auch für die Erschließung neuer Haushalte mit VDSL. Ganze 2,5 Millionen neue Haushalte wurden demnach 2017 neu ans Netz geberacht und können seither mit 50-100 MBit schnell im Internet surfen. Letzteres setzt allerdings eine Anbindung mit Vectoring voraus, was bislang erst bei einem Bruchteil der Anschlüsse erfolgt.

VDSL Abdeckung so hoch wie nie

In der Pressemitteilung beziffert die Telekom den aktuellen Stand beim VDSL-Ausbau mit 30 Millionen Haushalten. Das entspricht einer Abdeckung von ca. 73 Prozent. In wenigen Monaten soll den Plänen nach die Quote auf über 80 Prozent steigen. Im Gegensatz zu den Anfangsjahren, geht die Telekom beim Glasfaserausbau nun verstärkt auch in die Tiefe. Sprich, es wird nicht nur in Großstädten investiert, sondern auch im dörflichen Raum. „Wir bauen nicht nur Datenautobahnen zwischen den großen Metropolen und Ballungsräumen, sondern unser Netz geht in die Fläche. Nur wir sind beim Breitbandausbau flächendeckend unterwegs“, so Vorstandsvorsitzender Tim Höttges.

VDSL wird 2018 noch schneller

Wie bereits mehrfach angekündigt, plant das Unternehmen Mitte 2018 den Vertriebsstart neuer VDSL-Anschlüsse auf Basis von Supervectoring. Mit der nochmals verbesserten Technik, kann die Datenrate von jetzt 100 MBit, auf bis zu 250 MBit gesteigert werden. „Das wird Deutschland bei der durchschnittlichen Breitbandverfügbarkeit weiter nach vorne bringen.“ So Walter Goldenits, Geschäftsführer Technologie Telekom Deutschland.

auch FTTH wird weiter forciert

Selbst wenn der Anteil reiner Glasfaserzugänge bisher noch unter 6 Prozent liegt, der Technik gehört auf jeden Fall die Zukunft. Bereits heute bietet die Telekom Glasfaserflatrates mit bis zu 1000 MBit an. 2018 sollen den Plänen nach wieder mehr Haushalte direkt per FTTH angebunden werden.

Weiterführendes

» VDSL Tarife vergleichen
» VDSL Verfügbarkeit prüfen
» Telekom VDSL-Verfügbarkeit prüfen


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Ihre Meinung zum Thema



54 + = 55

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de

Diese Internetseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz


banner