« News Übersicht

Apr 07 2012

 von: HaJav

Kooperationen und damit verbundene Risikoteilung sind entscheidend für den Breitbandausbau. Das hatte die Telekommunikationsbranche immer wieder betont. Nun untersagte die Bundesnetzagentur ein solches Kooperationsmodell der Deutschen Telekom. Das Unternehmen spricht von einem schlechten Signal für den Breitbandausbau in Deutschland.

Mehr Sicherheit für Breitbandausbau

Die Deutsche Telekom hatte geplant, unter anderem mit dem regionalen Anbieter NetCologne nach dem sogenannten Kontingentmodell zu kooperieren (wir berichteten). Dies hätte beiden Unternehmen die gegenseitige Nutzung für schnelle Internetanschlüsse ermöglicht – die Telekom hätte in diesem Beispiel eine feste Anzahl von Glasfaseranschlüssen von NetCologne gebucht, während NetCologne hingegen ein Kontingent an VDSL-Anschlüssen von der Telekom gemietet hätte. Ziel dieser Zusammenarbeit war die bessere Auslastung der neuen Breitbandinfrastruktur, um mehr Planungssicherheit zu erlangen und das finanzielle Risiko aufzuteilen. Ähnliche Kooperationen wollte die Telekom auch mit weiteren Unternehmen abschließen. Das Verbot der Bundesnetzagentur hat diese Pläne nun zunichte gemacht.

Gegensätzliche Ansichten

Nach Einschätzungen der Bundesnetzagentur sei das von der Telekom angestrebte Modell eine erhebliche Beeinträchtigung der Wettbewerbsmöglichkeiten anderer Marktteilnehmer. Diese Beeinträchtigung sei sachlich betrachtet nicht gerechtfertigt, weswegen sie nicht zulässig sein könne. Außerdem mache das Kontingentmodell den Ausbau weiterer Breitbandanschlüsse für andere Wettbewerber unattraktiv, so die Begründung der Netzagentur weiter. Dieser Ansicht wiederspricht die Telekom wiederum vehement und schiebt den Schwarzen Peter zurück in Richtung Behörde: „Die Ablehnung der Bundesnetzagentur ist ein schlechtes Signal für den Breitbandausbau in Deutschland“, sagte ein Sprecher der Deutschen Telekom und erläuterte diese Aussage: „Mit dem Modell konnten wir in der Branche weitgehend Konsens darüber erreichen, wie Risikoteilungen für Netzinvestitionen aussehen können. Es ist bedauerlich, dass dieser Marktkonsens nur untersagt wird.“

Weiterführendes

» VDSL Tarife vergleichen
» VDSL Verfügbarkeit prüfen

Quelle: Deutsche Telekom

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Ihre Meinung zum Thema



75 + = 84

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de

Diese Internetseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz


banner