« News Übersicht

Jun 07 2018

 von: A_Rein

Auch im Juni gibt die Deutsche Telekom hinsichtlich der Vectoring-Vernetzung Vollgas. Wie der Anbieter nun mitteilt, wurden 832.000 weitere Haushalte mit einem VDSL-Upgrade versehen. Die maximal erreichbare Download-Geschwindigkeit steigt somit auf 100 Mbit/s an. Möglich macht es die Netzmodernisierung und der Wegfall einer rechtlichen Begrenzung, denn ab jetzt kann die Telekom auch in ehemaligen Fördergebieten VDSL aktivieren.

Ohne Fördergebiet-Beschränkung steigt die Bandbreite

Die Telekom hält Wort: Der Netzbetreiber beteuerte, Vectoring bei Haushalten zu aktivieren, sobald die Hürde der Förderung-Exklusivität fällt. Bislang durfte der Bonner Konzern diesen Schritt nicht in Regionen vollziehen, die zum Teil durch Fördermittel finanziert wurden. In den vergangenen vier Wochen leitete die Telekom den Geschwindigkeits-Boost der betreffenden Leitungen mittels Vectoring für 317.000 Haushalte ein. Bedingt durch die IP-Umstellung im Rahmen der Netzmodernisierung, kamen weitere 515.000 Haushalte dazu. Bundesweit profitieren also nun 832.000 Haushalte von bis zu 100 Mbit/s im Download und maximal 40 Mbit/s im Upload. Das kommt einer Verdopplung der bisherigen Empfangsrate und sogar einer Vervierfachung der vorherigen Senderate gleich.

Kostenpunkt für die Gemeinden ist gleich Null

Die Bürgermeister und Stadträte der Regionen, in denen die VDSL-Umrüstung stattfindet, müssen nicht ins Schwitzen kommen. Wie die Telekom bekannt gibt, übernimmt sie die vollständigen Kosten für das Upgrade. Auch Lärm oder Unannehmlichkeiten durch Bauarbeiten und Baustellen entfallen. Um die zusätzliche Bandbreite freizuschalten, muss nämlich lediglich ein Kartentausch in den Verteilerkästen am Straßenrand erfolgen. Mit den 100 Mbit/s ist aber noch längst nicht das Ende der Datenautobahn erreicht. Bis Ende 2019 will der Bonner Konzern 95 Prozent der VDSL-Haushalte auf Super-Vectoring umstellen. Dann stehen den Teilnehmern bis zu 250 Mbit/s zur Verfügung. Auch diese Modernisierung soll ohne Bauarbeiten stattfinden. Walter Goldenits, seines Zeichens Geschäftsführer der Technologie-Abteilung der Deutschen Telekom, ist zufrieden mit den Fortschritten: „Wir fahren jetzt die Ernte ein, die wir durch unsere Arbeit der vergangenen Jahre gesät haben. Jeden Monat bestätigt sich aufs Neue, dass unsere Netzstrategie richtig ist und Deutschland ins Gigabit-Zeitalter führt“.


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Ihre Meinung zum Thema



23 − 14 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz


banner