Was viele nicht wissen: Vodafone bietet nicht nur Doppelflatrates bestehende aus Internet- und Telefonanschluss. Es gibt auch einige wenige Pakete NUR mit Breitbandflatrate. Der Vorteil liegt auf der Hand – man spart rechnerisch die Gebühr für die Festnetzflat. Schließlich telefonieren immer mehr Verbraucher nur noch übers Handy bzw. greifen extrem selten zum Festnetztelefon. Genau dahin zielt der Tarif „RED Internet 250 DSL“ von Vodafone. Wir zeigen, was der Internet-only Tarif bringt, wieviel er kostet und welche Alternativen es noch gibt.

Internet ohne Schnickschnack

Vodafone

Gerade junge Leute nutzen heute kaum noch ein Festnetztelefon – lassen sich bestenfalls noch von Eltern oder Großeltern darüber anrufen. Durch den Verzicht auf die stationäre Sprachflat lassen sich monatlich immerhin 5 € sparen im Vergleich zum Pendant „RED Internet & Phone 250“. Die „ohne Phone“ Variante kostet lediglich 44.99 € im Monat und bietet bis zu 250 MBit/s. Genug Power für sämtliche Anwendungen. Egal ob Streaming in 4K, Computerspiele oder große Down- bzw. Uploads. Der Zugang bietet für alle Alltagsaufgaben heute und in Zukunft reichlich Übertragungsrate.

Telefonie dennoch möglich?

Wer sich für den RED Internet 250 Tarif entscheidet muss dabei keineswegs auf Festnetztelefonie verzichten. Der Anschluss eines Telefons ist weiterhin möglich, so dass man z.B. angerufen werden kann. Greift man selbst zum Hörer und tätigt einen Anruf, kostet dies leider nur verhältnismäßig viel: 0,199 Cent pro Minute sind schon eine Hausnummer (selbst über Prepaid bezahlt man im Schnitt nur 9 Cent). Aber dies ist wohl eher für den Notfall gedacht.

Verfügbarkeit

VDSL von Vodafone (bzw. der Telekom, da die Leitungen gemietet werden) ist ungefähr für 80 Prozent aller Haushalte verfügbar. Die Chance steht also recht gut, dass Sie den Tarif buchen können. Gewissheit verschafft in weniger als 2 Minuten ein Test hier auf der Vodafoneseite.

Kosten und Sparaktion

Noch bis 30.09.2022 spart man bei Bestellung hier auf www.vodafone.de/dsl das Bereitstellungsentgelt von rund 50 Euro.

Router

unsere Wertung für RED Internet 250

Optional können Neukunden eine FritzBox (7530) mieten oder den eigenen Router einsetzen. Dieser sollte aber unbedingt Supervectoring unterstützen, da sonst maximal 100 MBit erzielbar wären.

auch mit TV

Wer möchte, kann zu RED Internet 250 auch noch einen TV-Anschluss per IPTV bestellen. Das passende Angebot bei Vodafone heißt „Giga TV Net“. Für rund 15 € monatlich lassen sich um die 55 TV-Sender in HD empfangen. Ganz ohne Kabel oder Sat, einfach über den Internetzugang.

Alternativen

Ohne Festnetz-Flat biete Vodafone sonst leider nur noch den gleichen Tarif mit 100 MBit/s. Viel mehr Möglichkeiten bietet der Markt leider nicht, wie unser Ratgeber hier zeigt. Nur noch ein Kabelanbieter sowie diverse Lokalprovider offerieren telefonlose Internetanschlüsse. Sofern verfügbar empfehlen wir sonst den Griff zu den Vodafone Kabel-Flats. Diese sind deutlich günstiger als die VDSL-Varianten, so dass man trotz mehr Leistung ebenfalls spart…

Weiterführendes

» RED Internet & Phone DSL 250
» VDSL richtig installieren