« Hardware-Übersicht

Jun 20 2021


Der Archer VR2100v ist ein neuer DSL-Router von TP-Link. Das Gerät wird auch als DSL „Internet Box 3“ vermarktet und ist unter anderem bei diversen Händlern erhältlich. Der Preis liegt bei unter 150 Euro, das Gerät bietet dafür neben einem DSL-Modem auch einen Wi-Fi-Router und eine Telefonanlage.

 

TP-Link Archer VR2100v

 

Eigenschaften und Features des VDSL-Router Archer VR2100v von TP-Link
Hersteller und GerätebezeichnungTP-Link Archer VR2100v
unsterstützte BreitbandstandardsADSL, ADSL2, ADSL2+, VDSL2
VDSL-Datenrate bis zu bis zu 350 Mbit/s
direkter Support von Glasfaser-Internet (FTTH)nein
Kompatibel zu Annex Jnein

Netzwerk-Eigenschaften (LAN & WLAN)

WLAN-Standards802.11 a/b/g/n/ac
Maximale Bruttodatenrate mit WLAN2.033 Mbit/s
Unterstützte WLAN-Bänder2.4 GHz und 5 GHz
WLAN-Gastzugang installierbark.A.
WLAN-VerschlüsselungsstandardsWEP, WPA/WPA2,
WPA-PSK/WPA-PSK2
Gigabit LANja
Anzahl der LAN-Anschlüsse4 Stück

Telefonie: Eigenschaften und Funktionen

Telefonanlage integriertja
Betrieb per Festnetz und Internet (VOIP)ja
DECT-Basisja
Anschluss für analoge Telefoneja, 2 Stück
Anschluss für ISDNnein
HD-Telefonie möglichja

sonstiges

IPv6 Supportja
NAS-Fähigja
Leistungsaufnahme ca.unbekannt
als Mediaserver einsetzbarja
geeignet für IPTVja
USB-Anschlüsse auf Rückseiteja, 1 x USB 3.0
Abmessung und Gewicht216 × 163.7 × 36,8 mm, k.A.

weiteres Informationsmaterial

Datenblatt zum Download (PDF)» hier Datenblatt ansehen
Handbuch zum Download (PDF)» hier Handbuch herunterladen
erhältlich bei» u.a. erhältlich bei Amazon

 

Für ADSl und VDSL

Der TP-Link Archer VR2100v ist für ADSL- und VDSL-Anschlüsse geeignet. Er unterstützt die Standards ADSL (Full-rate-ANSI T1.413 Issue 2, ITU-T G.992.1 (G.DMT), ITU-TG.992.2 (G.Lite), ITU-T G.994.1 (G.hs), ITU-T G.995.11 ), ADSL2 (ITU-T G.992.3 (G.DMT.bis), ITU-T G.992.4 (G.lite.bis)), ADSL2+ (ITU-T G.992.5(Annex A/L/M) ) und VDSL2 (ITU-T G.993.2, ITU-T G.993.5 (G.vector), ITU-T G.998.4 (G.INP)). Möglich sind auf diese Weise Datenübertragungsraten im Festnetz von bis zu 350 Mbit/s.

WLAN ac und Gigabit-LAN

Der über den DSL-Anschluss realisierte Onlinezugang kann dann sowohl kabellos als auch kabelgebunden im Haus verteilt werden. Für Netzwerkgeräte ohne Wi-Fi stehen drei LAN-Ports (10/100/1000Mbit/s) neben dem WAN/LAN-Anschluss, ebenfalls mit bis zu 1.000 Mbit/s, zur Wahl.

 

Für drahtlose Kommunikation zwischen den mit dem Router verbundenen Geräten kommt 802.11 a/b/g/n/ac zum Einsatz, also noch nicht das neue und besonders schnelle Wi-Fi 6. Hierbei funkt das Gerät mit einer internen und drei externen Antennen mit den gängigen Frequenzen bei 2,4 und 5 GHz.

 

Die maximale Datenrate via 5 GHz ist mit 1.733 Mbit/s und via 2,4 GHz mit 300 Mbit/s angegeben, sodass sich eine Maximalgeschwindigkeit von 2.033 Mbit/s ergibt. Für die Sicherheit werden die gängigen Verschlüsselungsstandards WEP, WPA/WPA2 und WPA-PSK/WPA-PSK2 mit 64/128 Bit unterstützt. Dazu ist ein WLAN-Zeitplan einstellbar und es gib weitere Features wie eine Firewall, DoS und mehr.

Integrierte Telefonanlage

Neben dem Zugang zum Internet und dem heimischen Netzwerk, fungiert der TP-Link Archer VR2100v auch als Telefonanlage. Hierbei kommt IP-Telefonie zum Einsatz. Analoge Telefone lassen sich über die zwei RJ11-Ports mit dem Router verbinden. Zudem ist eine DECT-Basis integriert, mit der sich bis zu sechs Drahtlostelefone schnurlos mit der Telefonanlage verbinden können.

 

Geboten wird neben Telefonfunktionen, wie Rufweiterleitung und dem Sperren von bestimmten Nummern, auch ein integrierter Anrufbeantworter, der bis zu 300 Minuten Sprachaufnahmen speichern kann. Wem das nicht langt, kann die Kapazität über einen USB-Speicher vergrößern.

Auch als Medienserver nutzbar

Dieser wird an dem USB-3.0-Port auf der Rückseite angeschlossen. Die dort verbundenen USB-Geräte wie ein Drucker oder eben ein Massenspeicher lassen sich dann entsprechend im Netzwerk nutzen, da der TP-Link Archer VR2100v auch als FTP- und Media-Server fungieren kann. Alternativ lässt sich dort auch ein USB-Mobilfunkmodem für 3G oder 4G anschließen, um alternativ oder zusätzlich zum Festnetz auch über das Mobilfunknetz verbunden zu sein. Zudem unterstützt der Router unter anderem IPTV, IPv6 und viele weitere Standards. Die Konfiguration erfolgt über eine Weboberfläche.

Weiterführendes

» VDSL Tarife vergleichen
» VDSL Verfügbarkeit prüfen
» VDSL Anbieter in der Übersicht

Bild: TP-Link

 Sei der erste, der diesen Router teilt!

Was meinen Sie dazu...?






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de