Internet daheim über Funk

Alles über Heimanschlüsse über 5G & LTE


Ratgeber: Internet daheim über 5G oder LTE

Nicht immer ist es möglich oder ratsam den heimischen Internetzugang klassisch über eine Festnetztechnik wie VDSL, Kabel oder Glasfaser herzustellen. In einigen Fällen spricht mehr für eine funkbasierte Lösung per LTE oder 5G. Wir zeigen, wo die Vorteile und Nachteile liegen und was das kostet. Zudem geben wir Tipps für den reibungslosen Einstieg.


Funk statt DSL/Glasfaser!?

Beim Heim-Internetanschluss denken die meisten zuerst an (V)DSL oder Glasfaser. Tatsächlich hat sich schon für über 10 Jahren eine praktikable Alternative über Mobilfunk aufgetan. Zunächst per LTE und mittlerweile auch 5G. In Punkto Geschwindigkeit steht so ein 5G-Heimanschluss teilweise sogar Glasfaser in nichts nach. 500 oder sogar 1000 MBit/s sind technisch schon machbar.

5G statt (V)DSL ist immer dann ideal, wenn vor Ort die Ausbaubedingungen bislang keine Festnetz-basierten Tarife mit über 50 MBit erlauben. Sprich der Breitbandausbau noch hinterherhinkt. Der 5G-Anschluss im Haus hat aber noch mehr Vorteile. So braucht es keinen Techniker-Anschlusstermin wie sonst bei Festnetzzugängen. Bei vielen Anbietern kann zudem der Router einfach mitgenommen werden – etwa in den Urlaub oder zu einem Zweitwohnsitz. Mit einem normalen VDSL-Anschluss z.B. ist dies natürlich nicht möglich.


Vorteile und Nachteile im Überblick

  • bundesweit nutzbar
  • kein Technikertermin nötig
  • hohe Leistung dank LTE und 5G fast überall in Deutschland
  • sehr einfach Handhabung
  • bei einigen Anbieter kann der Standort in DE beliebig gewechselt werden
  • teilweise mit unlimitiertem Datenvolumen erhältlich
  • relativ preiswert

  • teilweise Datenvolumen Limitierung
  • Funk ist anfällig für Störeinflüsse (z.B. Unwetter)

Wer bietet solche Lösungen?

5G & LTE für daheim bieten aktuell vier Anbieter. Meist tragen die Angebote den Zusatz „Homespot“.  Namentlich zu nennen sind hier die Deutsche Telekom (Speedbox), Vodafone (Gigacube), O2 (Home per Homespot) sowie congstar (Homespot). Alle bieten schnelles Internet mit 50 bis ca. 1000 MBit/s in der Spitze – je nach Tarif und Anbieter versteht sich. Unterschiede gibt es vor allem beim inkludierten Datenvolumen, welches von 100 GB monatlich bis zu unlimitiertem Surfgenuss reicht.

Tarife und Kosten

Kommen wir zunächst zum Tarifvergleich der einzelnen Angebote. Die folgende Übersicht zeigt alle Tarife für 5G oder LTE im Haus.


Tipp für unlimitiertes Internet:

Nicht mit aufgeführt, aber dennoch interessant sind übrigens die Telekom Hybrid-Anschlüsse. Hier handelt es sich nämlich um eine Mischung aus (V)DSL und 5G (daher hybrid). Die Datenübertragung erfolgt netztechnisch also sowohl per Funk aus auch dem Festnetz.


Nomadische Nutzung: WLAN für überall

Wir hatten ja schon erwähnt, dass es Tarife gibt, bei denen man nicht nur im Haus/Wohnung von schnellem WLAN profitiert, sondern den Internetzugang einfach mitnehmen kann. Congstar und O2 scheiden hier leider aus. Möglich ist die sogenannte nomadische Nutzung (transportabel) beim Vodafone Gigacube und der Telekom Speedbox. Einfach nur Strom anschließen (wo auch immer) und das Netz steht!


Tipps zum Routerstandort beim 5G-Anschluss im Haus

5G Homespot-Router am Fenster für guten Empfang
Wer sich für einen Homespot für daheim entscheidet, sollte folgendes beachten. Währen es relativ egal ist, wo ein Glasfaser-Router positioniert wird (von WLAN abgesehen), spielt die Wahl des Standortes für einen 5G- oder LTE-Router die entscheidende Rolle. Zum Betrieb der funkbasierten Heim-Tarife sind schließlich spezielle Router nötig (wie der Gigacube), welche aber mitgeliefert werden.

Für besten Empfang und damit ideale Geschwindigkeit, sollten die Geräte stehts am Fenster und möglichst hoch positioniert stehen. In einem Einfamilienhaus also z.B. in der 2. Etage. Viele Router erlauben zudem das Ablesen der Signalstärke. Prüfen Sie daher verschiedene mögliche Standorte im Haus und wählen den mit dem besten Ergebnis.

auch interessant:

» Hybrid-Tarife aus 5G und VDSL
» so schnell ist VDSL


Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de