Neu-Isenburg

VDSL und Glasfaser-Flatrates


Noch gibt es den DSL- Nachfolgestandard „VDSL“ nicht überall in Deutschland. Doch in Neu-Isenburg startet die Deutsche Telekom schon 2011 mit dem Ausbau und Vertrieb. Voraussetzung dafür ist zunächst die teilweise Verlegung von Glasfaserleitungen und die Aufrüstung der Kabelverzweiger.

Glasfaser-Internet FTTH bevorzugt

Für den Breitband-Ausbau in Neu-Isenburg, wurde seitens der Telekom bevorzugt auf FTTH gesetzt. Dabei werden die Glasfaserleitungen direkt(!) bis zum Kunden verlegt. Bis Anfang 2014 gehörte die Stadt zu weniger als 20 Ausnahmefällen, wo diese Technik zum Einsatz kommt. Bundesweit dominieren sonst leider Hybrid-Lösungen, die teils auf Glasfaser und teils auf alten Kupferkabeln beruhen – besser bekannt als VDSL oder FTTC. So profitiert heute schon eine Vielzahl von Haushalten in Neu-Isenburg vom „Internet der Zukunft“. Statt „nur“ 50 - 100 MBit, sind per FTTH Tarife mit sagenhaften 200 MBit buchbar. Die entsprechenden Angebote finden sich bei der Telekom unter der Bezeichnung „Magenta Fiber“ oder „Entertain Fiber“.

Reif für die Zukunft

Das Datenaufkommen soll sich, einer Studie von Cisco zufolge, bis 2016 weltweit vervierfachen. Deutsche Datennetze sind davon selbstverständlich gleichermaßen betroffen. Diese Entwicklung lässt sich nur mit leistungsfähigen Netzen stemmen. Schnelles Internet, mit mehr Leistung als DSL, wird zudem bei den Verbrauchern immer beliebter. Mit VDSL oder FTTH, können völlig neue konzipiert und genutzt werden. Zudem steigt der Surfkomfort – insbesondere für den Fall, dass der Internetanschluss von mehreren Familienangehörigen geteilt wird.Anwendungen

Verfügbarkeit in Neu-Isenburg

Der Ausbau wird seit 2011 schrittweise vollzogen. VDSL & FTTH waren 2014 in rund 70% des Stadtgebietes verfügbar. Sukzessive sollen weitere Gebiete hinzukommen. Ebenfalls versorgt ist der Bereich „Gravenbruch“. Testen Sie hier, ob  bei Ihnen in Neu-Isenburg die neuen Highspeed-Anschlüsse schon möglich sind: » zum Verfügbarkeitscheck


Lücken fanden wir dato noch nordöstlich vom Gewerbegebiet Ost, Südlich der Schleußnerstrasse und südlich des Friedhofes.

Die VDSL-Tarife der Telekom und der anderen Anbietern können Sie hier vergleichen. Achten Sie auf aktuelle Aktionen sowie auf Vorteile für Internetbesteller!

Alternative Techniken

Wenn VDSL nicht möglich ist, gibt es im Technologiemix noch weitere Möglichkeiten für rasantes Internet. Zu nennen sind hier insbesondere Kabelinternet und die Mobilfunktechnik der 4. Generation „LTE“.



Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de