« News Übersicht

Okt 04 2016


Vodafone erweitert seine Sprach-Flatrates über Deutschland hinaus auch in seinen DSL- und Kabel-Tarifen. Es stehen ab dem 9. Oktober vier Optionen für die Anrufe in ausländische Fest- und Mobilfunknetze bereit. Insgesamt kann der Netzbetreiber 60 Länder für die Telefonie abdecken, was deutschlandweit einzigartig ist. Zudem hat das Unternehmen die FRITZ!Box 7430 neu im Programm.

Vodafone ermöglicht umfassende Telefonie ins Ausland

Beim Mobilfunk hat der Düsseldorfer Konzern bereits im Frühjahr das unliebsame EU-Roaming abgeschafft, nun folgt eine passende Lösung für die eigenen vier Wände. Ab kommenden Sonntag, dem 9. Oktober 2016, gibt es vier Optionen für Sprach-Flatrates ins Ausland. Sowohl für DSL- als auch Kabel-Internet Kunden. Dabei decken die International-Flats unterschiedliche Bedürfnisse bei der Reichweite ab und variieren zwischen 4,99 und 19,99 Euro pro Monat. Die Tarif-Erweiterungen ermöglichen die kostenlose Telefonie in bis zu 60 Ländern.

Die neuen Sprach-Flatrates im Detail

Ab 4,99 Euro monatlich geht es mit der Euro-Flat los. Hier ergattern Menschen, die oft privat oder geschäftlich Kontakte in über 25 europäische Länder pflegen, eine günstige Möglichkeit. Für 9,99 Euro pro Monat gibt es dann die Option „Mobile & Euro-Flat„. Dort wird das zuvor erwähnte Paket mit einer Allnet-Flat in alle deutschen Handynetze kombiniert. Für 14,99 Euro je Monat bietet Vodafone die Auslands-Option „Mobile & International-Flat an. Inbegriffen sind Anrufe in alle deutschen Mobilfunknetze und in das Festnetz von über 60 Ländern. Wer für diese Option nochmal 5 Euro mehr, also insgesamt 19,99 Euro monatlich ausgibt, kann zusätzlich auch kostenlos die ausländischen Handynetze der besagten 60 Länder anrufen. Bei der Bestellung der Flats wird ein Vertrag von 6 Monaten abgeschlossen, danach können die Optionen alle 30 Tage gekündigt werden. Voraussetzung ist ein DSL- oder Kabel-basierter Internettarif von Vodafone. Bestellung hier im Onlineshop von Vodafone auf www.vodafone.de.

Vodafone hat neuen DSL-Router von AVM im Programm

Ebenfalls am 9. Oktober wird der Netzbetreiber mit der FRITZ!Box 7430 neue Hardware ins Programm nehmen. Der monatliche Mietpreis für dieses Gerät liegt bei 2,99 Euro. Der Router unterstützt VDSL mit bis zu 100 Mbit/s, ADSL2+ und ADSL. Des Weiteren kann er auch mit Glasfaser- und Kabelanschlüssen umgehen. Dank WLAN-n wird das Heimnetzwerk mit bis zu 450 Mbit/s versorgt.

Weiterführendes

» VDSL Tarife vergleichen
» VDSL Verfügbarkeit prüfen
» VDSL Anbieter in der Übersicht



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Ihre Meinung zum Thema



26 − 23 =






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de