« News Übersicht

Mrz 31 2016


Vectoring hält Einzug in Gera. Am 30.03.16 unterschrieb die Ortsbürgermeisterin Dr. Viola Hahn dazu einen Vertrag mit dem Regiomanager Rainer Frank von der Deutschen Telekom. Die Vereinbarung umfasst schnelles Internet für knapp 44.000 Haushalte und bringt die Geraer auf die Datenautobahn. Die Stadt selber trägt keine Kosten für den Ausbau. Die Finanzierung übernimmt dabei das Bonner Unternehmen selbst.

Ausbaustart

Gera ist Teil der Breitbandoffensive, wodurch die Telekom ihre VDSL-Anschlüsse in diesem Jahr von 12 Millionen auf 24 Millionen verdoppeln will. Noch in der ersten Hälfte des Jahres sollen die Ausbauarbeiten dazu starten. Die voraussichtliche Dauer der Bauarbeiten wird sich auf drei bis vier Monate belaufen. Bis zum Ende des Jahres, werden die ersten Haushalte mit den neuen Anschlüssen versorgt. Nach den Bauarbeiten beginnt die Einmessung und die technische Dokumentation in den Systemen. Dann surfen die Bewohner von Gera mit 100 Mbit/s im Downstream und 40 Mbit/s im Upstream. Insgesamt 240 Schaltkästen und ca. 60 Kilometer Glasfaser-Kabel sind von Seiten der Telekom für den Ausbau vorgesehen.

Ausbaugebiet

Zum Ausbaugebiet zählen die Haushalte in den Ortsteilen Langenberg, Lietzsch, Poris-Lengefeld, Taubenpreskeln, Milbitz, Thieschitz, Laasen, Trebnitz, Ernsee, Frankenthal, Scheubengrobsdorf, Windischenbernsdorf, die Gemeinde Schwaara und die Ortsteile Mühlsdorf, Pörsdorf und Töppeln der Gemeinde Kraftsdorf aus dem Vorwahlbereich 0365. Aktuell läuft die Feinplanung für den Ausbau der Telekom. Mindestens 80 Prozent der Haushalte im genannten Vorwahlbereich stehen auf dem Plan. Welches Gebiet letztendlich konkret betroffen ist, entscheidet sich mit dem Abschluss der Planungen. Dabei spielen vor allem die vorherrschenden Kundenpotenziale und die Kapazitäten von Leerrohren eine Rolle.

Wie bekomme ich die neuen Geschwindigkeiten?

Für die Anwohner in Gera heißt es zunächst selber aktiv werden. Eine Erweiterung des bestehenden Vertrages bzw. ein Neuabschluss ist nötig, um die entstehenden Tarife nutzen zu können. Dabei stehen der Telekom Shop Gera sowie Fexcom vor Ort zur Verfügung. Aber auch online sowie über die Hotline kann man sich jederzeit über Angebote informieren.

Weiterführendes

» VDSL Tarife vergleichen
» VDSL Verfügbarkeit prüfen

Quelle: Stadt Gera


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Ihre Meinung zum Thema



14 − = 10






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de