« News Übersicht

Okt 01 2018

 von: Redaktion vdsl-tarifvergleich.de

Schnelle Internetzugänge mit wenigstens 50 MBit liegen voll im Trend. Nicht zuletzt befeuert durch den Erfolg moderner Streamingdienste á la Netflix. VDSL liefert neben Kabel-Internet genug Leistung selbst für anspruchsvolle Anwendungen. Wir zeigen, wo jetzt im Oktober der Einstieg oder Wechsel besonders lohnt und die besten Rabatte warten. Teils sind dank der aktuellen Aktionen Ersparnisse bis zu 440 Euro möglich!

 

VDSL-Sparaktionen des Monats

VDSL Internet-Turbo

Herkömmliche DSL-Anschlüsse sind zwar mittlerweile fast überall verfügbar, doch die Leistung reicht in den meisten Haushalten nicht mehr aus. Allein ein Ultra-HD-Stream belegt schon gut 20-25 MBit/s. Und immer mehr Endgeräte greifen per WLAN daheim aufs Internet zu. Mit VDSL sind regional aktuell zwischen 50 und 250 MBit möglich, auch wenn noch kein Glasfaser bis zum Haus gelegt wurde oder die Kabelprovider vor Ort nicht vertreten sind.

Telekom: Nur 20 Euro im ersten Halbjahr…

Die Deutsche Telekom bietet das superschnelle VDSL ab dem Doppelflat-Tarif „MagentaZuhause M“. Dabei stehen 50 MBit Datenrate im Download und bis zu 10 MBit/s im Upstream (Senden) zur Verfügung. Inklusive Festnetzflat werden hier 39.95 € monatlich fällig. Wer noch schneller unterwegs sein möchte, greift am besten zur „L“ Variante, welche dank der Vectoring-Technik bis zu 100 MBit bereitstellt. Seit neustem können erste Regionen sogar mit 250 MBit angebunden werden, das sogenannte Supervectoring-VDSL macht es möglich. Der Upload beträgt je 40 MBit. Dank der aktuellen Aktion, kosten alle Tarife im ersten Halbjahr nur 19.95 € monatlich. Zudem winken für clevere Sparfüchse bei Bestellung hier unter www.telekom.de/magentazuhause satte Onlinerabatte von bis zu 210 Euro – mit Entertain sogar bis 440 Euro.

Vodafone:

Auch bei Vodafone können sich Interessenten aktuell bis 31.10.2018 auf satte Rabatte freuen. Die beiden VDSL-Pakete „RED Internet & Phone DSL 50 bzw. 100“ kosten nämlich in den ersten 12 Monaten einheitlich nur 19.99 €. Erst danach fallen die regulären Preise in Höhe von 34.99 € bzw. 39.99 € an. Eine Festnetzflat ist natürlich ebenfalls Bestandteil. Im Vergleich zu den Telekom-Varianten, kosten die Vodafone-Tarife aber je 5 € weniger pro Monat. Außerdem stellt der Anbieter eine kostenlose (2 Jahre) FritzBox 7430 bereit. Seit kurzem gibt es übrigens mit „Red Internet & Phone 250“ einen neuen Highspeed-Tarif mit 250 MBit per Supervectoring VDSL. Die Kosten liegen bei 19.99 € im ersten Jahr und folgend 49.99 Euro. Bei Bestellaufgabe hier unter www.vodafone.de, winken jetzt im Oktober maximal 100 Euro Onlinevorteil und den reduzierte Grundpreis. Insgesamt können Neukunden aktuell bis zu 460 € sparen.

 

1und1:

Auch bei 1&1 sind natürlich die Highspeed-Tarife der Zukunft erhältlich. Wiederum als Zweifachflat inklusive Telefonie ins deutsche Festnetz. Der Tarif „DSL 50“ ist bereits für moderate 29.99 € monatlich erhältlich, für 100 MBit fallen 5 € mehr an. Supervectoring mit 250 Mbit gibt es ab 44.99 € monatlich. Aktuell lockt 1&1 mit 180 Euro Vorteil für Neukunden, durch eine Preisreduktion in den ersten 2 Jahren. Bestellbar hier auf www.1und1.de/tarife. Übrigens: Auch bei 1&1 kann optional noch ein digitaler TV-Anschluss mit bis zu 90 TV-Sendern dazu gebucht werden.

O2 Telefonica:

Auf der Seite von O2 kann aktuell aus drei VDSL-Tarifen gewählt werden. Nämlich mit 25, 50 oder vollen 100 MBit. Das Besondere: Sie telefonieren nicht nur gratis bundesweit im Festnetz, sondern auch in alle dt. Mobilfunknetze. Das ist derart bislang einzigartig. Bei Onlinebestellung hier auf www.o2online.de/dsl-festnetz/ warten derzeit Vergünstigungen von bis zu 179 €. Wiederum durch eine Preissenkung im ersten Jahr für Neukunden. Die Vorteile gelten nur online! Obendrauf spendiert O2 eine kostenlose Routereinrichtung und verzichtet auf den Anschlusspreis.

VDSL-Power auch mit langsamen DSL?

Wir empfehlen bei jedem Anbieter zunächst einen Verfügbarkeitscheck durchzuführen. Leider ist die VDSL-Technik aber erst für rund 75 Prozent der Haushalte ausgebaut. Es gibt bei der Telekom aber einen Tarif, mit dem Sie auch bei langsamen DSL-Zugängen mit bis zu 100 MBit surfen können. Dabei wird schnelles LTE mit DSL kombiniert. Hier mehr über die MagentaHybrid-Tarife erfahren oder hier direkt beim Anbieter bestellen.

 

VDSL-Ausbau erst zu gut 50 Prozent abgeschlossen

Highspeed-Alternative Kabel-Internet

Internet via Kabel fristete lange ein Schattendasein. Heute sind über die meisten Kabelanbieter schon Tarife erhältlich, welche die meisten reinen Glasfasertarife (FTTH) in den Schatten stellen. Vodafone z.B. bietet bis zu 500 MBit in vielen Regionen Deutschlands. Die größten Provider sind Unitymedia (www.unitymedia.de) – erhältlich in NWR, Hessen sowie BW – sowie Vodafone-Kabel für die restlichen Bundesländer.


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


VDSL: Top Sparaktionen des Monats: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkte, basieren auf 2 abgegebenen Votings.
Loading...

Ihre Meinung zum Thema



67 + = 71

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de

Diese Internetseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz


banner