« News Übersicht

Nov 15 2015


Bahn frei für das Netz der Zukunft, heißt es nun auch im Landkreis Greiz. Dort verkündete die Deutsche Telekom, in Person von Regionalmanager des Infrastrukturvertriebs, dass bereits im März 2016 ein Großteil der vectoringfähigen Anschlüsse zur Verfügung stehen werden. Insgesamt 11.000 Haushalte sollen durch die aktuell laufenden Ausbaumaßnahmen profitieren.

Erste Anschlüsse Anfang 2016

Die ersten Anschlüsse erfolgen in den Teilen von Greiz und den Greizer Ortsteilen Caselwitz, Gommla, Kurtschau, Moschwitz, Neukurtschau, Obergrochlitz, Ober-Tannendorf, Pohlitz, Raasdorf, Rothenthal, St. Adelheid und Schönfeld. Dazu kommen Teile der Gemeinde Neumühle/Elster. Der restliche Teil der Anschlüsse in den Greizer Ortsteilen Irchwitz und Thalbach sowie im Ortsteil Mohlsdorf der Gemeinde Mohlsdorf-Teichwolframsdorf, werden Mitte März zugeschaltet. Dabei seien fast alle nötigen Arbeiten in der Kreisstadt bereits abgeschlossen.

Ausbaumaßnahmen und Kosten

In den vergangenen Wochen hat die Telekom ca. 30 Kilometer Glasfaserkabel verlegt und 50 Multifunktionsgehäuse aufgestellt. Zirka 20 weitere Gehäuse werden noch folgen, um am Ende 11000 Haushalte mit der neuen Technologie zu versorgen. Für den Ausbau des Glasfasernetzes konnte die Telekom vorhandene Leitungswege, Schächte, Leerrohre oder Sammelkanäle nutzen. So ließen sich die Tiefbauarbeiten, welche von regionalen Firmen erfolgten, auf ein Minimum begrenzen. Wie gewohnt wurden beim Ausbau das veraltete Kupferkabel zwischen der Vermittlungsstelle und den Multifunktionsgehäusen ausgetauscht und durch modernes Glasfaserkabel ersetzt. Dabei kostet das Verlegen von Glasfaserkabel pro Kilometer ca. 70000 Euro. Für den Endverbraucher bringt der Ausbau eine Steigerung im Download von 50 auf 100 Mbit/s und im Upload von 10 auf 40 Mibt/s.

Keine automatische Vertragsumstellung

Die Kunden in Greiz und den umliegenden Gemeinden, die von den neuen Geschwindigkeiten profitieren wollen, müssen selber aktiv werden und ihren Vertrag erweitern oder einen Neuvertrag mit der Telekom schließen. Dabei haben Kunden, welche sich zuerst melden einen Vorteil und werden dementsprechend zuerst berücksichtigt. In Thüringen liegt Greiz mit Abschluss des Ausbaus, in Sachen Internettechnologie, auf gleicher Höhe mit Erfurt.

Weiterführendes

» VDSL Tarife vergleichen
» VDSL Verfügbarkeit prüfen
» VDSL Anbieter in der Übersicht

Quelle: Mediengruppe Thüringen


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Ihre Meinung zum Thema



77 − = 75






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de