« News Übersicht

Mrz 27 2014


Dieser Ausspruch trifft zu 100 Prozent auf die aktuelle Situation in Willich zu. Nach langjähriger Bauphase ist es endlich geschafft. Die Stadt ist nun flächendeckend mit VDSL-Technik ausgestattet, und die ersten Kunden können sich schon ab 31.03.2014 über Internet mit bis zu 50 MBit/s freuen. Nach Kirchheim folgt nun die nächste Stadt in der Breitbandoffensive.

Willich ist Teil der Breitbandoffensive

Die Stadt in NRW ist nicht nur Teil der Offensive der Telekom. Sie profitiert als eine der ersten in Deutschland von den ausgedehnten Ausbauplänen des Telekommunikations-Riesen. Insgesamt 19.000 Haushalte können nun das schnellen Internet mit 50 MBit/s im Downstream genießen. Doch damit ist die Grenze noch nicht erreicht. Durch den Daten-Turbo der Telekom (Vectoring) besteht die Möglichkeit, nach Bedarf auf bis zu 100 MBit/s zu bekommen.

Ausmaße der Bauarbeiten

Grundsätzlich erstrecken sich die Bauarbeiten über den Vorwahlbereich 02154 und 02156. Damit zählt das Zentrum, aber auch die Außenbezirke zum Ausbaugebiet. Zwar liegen die Gewerbegebiete nicht im Ausbaugebiet, allerdings ist der Abstand zu den KVZ’s so gering, dass für Unternehmen individuelle Lösungen angeboten werden. Um das schnelle Internet zu realisieren, sind grundsätzlich immer drei Schritte notwendig. Zunächst müssen die Kupferkabel zwischen den örtlichen Vermittlungstellen und den Multifunktionsgehäusen durch moderne Glasfasertechnologie ersetzt werden. Diese Leitungen ermöglichen, dass Datenpakete in Lichtgeschwindigkeit übertragen werden können. Danach müssen die Multifunktionsgehäuse so über die Stadt verteilt werden, dass die Entfernungen zu den Kunden nicht all zu groß sind. Am Beispiel Willich waren insgesamt 119 Verteilerkästen und insgesamt 10 km Glasfaserkabel notwendig. Ein Verteiler kann dabei bis zu 800 Internetanschlüsse verwalten. Im letzten Schritt kommt dann auf der Kupferleitung vom Verteilerkasten bis zum Kunden die Vectoring-Technik zum Einsatz. Dadurch werden Störungssignale unterdrückt und eine höhere Geschwindigkeit gewährleistet.

Breitbandausbau bis 2018

Für das von der Bundesregierung gesteckte Ziel, bis 2018 für jeden Haushalt ein Internetanschluss von mindestens 50 MBit/s zu gewährleisten, sind diese Ausbaumaßnahmen wichtige Meilensteine. Doch es gibt noch viele sogenannte weiße Flecken auf der Karte. Ob die Regierung sich das Ziel da nicht ein wenig hochgesteckt hat und welche Konsequenzen dieser bundesweite Ausbauplan für den Kunden mit sich bringt, wird die Zukunft zeigen.

Weiterführendes

» VDSL Tarife vergleichen
» VDSL Verfügbarkeit prüfen

Quelle: Stadt Willich


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...
Schlagwörter: , , ,

Ihre Meinung zum Thema



− 1 = 3






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de