« News Übersicht

Jan 08 2010


Seit einigen Jahren gibt es mittlerweile VDSL in Deutschland. Doch wie steht es um dieses Jahr, das Jahr 2010? Wird die Verfügbarkeit weiter ausgebaut und gibt es bald noch mehr VDSL-Anbieter? Wir haben die Antworten.

Der schwierige Start bei VDSL

Sicher hatte VDSL einen etwas schwierigen Start. Das ist jedoch bei neuen Technologien eher die Regel als die Ausnahme. Denn zunächst ist die Skepsis bei den Verbrauchern relativ hoch und zum anderen schreckte anfänglich der hohe Preis ab. Gestützt wurde diese Entwicklung durch die jahrelange Monopolstellung der Deutschen Telekom. Erst seit Herbst 2009 gibt es neben T-Home noch weitere Anbieter, die VDSL bieten. Den Anfang machte der Internetprovider 1&1 Anfang September letzten Jahres. Doch ist damit der Weg frei für mehr Angebote und sinkende Preise?

VDSL Boom 2010?

Die Öffnung des Marktes für andere Anbieter wird mit großer Sicherheit dazu beitragen, dass die Angebotspalette breiter wird. Ob für weitere Preisnachlässe bereits ein Spielraum vorhanden ist, lässt sich nur schwer beantworten. Wir denken aber, dass zum momentanen Zeitpunkt, mindestens für die nächsten 6 Monate keine Luft für weitere Preissenkungen vorhanden ist. Eine viel wichtigere Rolle nimmt ohnehin zunächst die Frage nach der Entwicklung, beziehungsweise des Ausbaus der Verfügbarkeit für VDSL ein. Seitens der Telekom gibt es offiziell keine bedeutenden Ausbaupläne für 2010. Lediglich Vodafone hat durchblicken lassen (wir berichteten) das eigene VDSL-Netz kontinuierlich auszubauen. Update: Jetzt steht fest, dass Vodafone noch 2010 den sukzessiven Ausbau plant. Über 700 Städte und Gemeinden sollen dadurch Zugang zu den Vodafone-VDSL-Angeboten erlangen.

 

Fazit: in 2010 wird wahrscheinlich das Angebot sowie die Nachfrage nach VDSL weiter wachsen. Von den Telekommunikationsanbietern erwarten wir mehr direkte VDSL-Angebote. 1und1 zum Beispiel bietet aktuell lediglich einen VDSL-Tarif. Hier sollte noch Spielraum sein. Nach dem Start eines Booms sieht es nach derzeitigem Stand jedoch nicht aus.

Höhere VDSL-Bandbreiten?

Aktuell können Interessenten VDSL mit bis zu 50 MBit/s bestellen. Dies ist natürlich für die meisten Anwender und Anwendungen im Internet vollkommen ausreichend. Doch wie so oft, spricht der Markt eine andere Sprache. Ähnlich wie beim Mega-Pixelwahn von digitalen Fotoapparaten, scheinen sich die Netzbetreiber eine Schlacht um die schnellsten Internetzugänge liefern zu wollen. So bietet etwa Unitymedia seit letztem Jahr Internetzugänge via Kabel mit unglaublichen 120 Mbit/s. Natürlich nicht flächendeckend sondern zu Beginn nur lokal in einigen wenigen Städten. Kabel-BW offeriert schon Geschwindigkeiten um die 100 MBit/s und Kabel Deutschland wird nicht lange mehr mit einem ähnlichen Angebot auf sich warten lassen.

 

Wollen die VDSL-Betreiber, insbesondere die Deutsche Telekom, in diesem Wettbewerb bestehen, muss gehandelt werden. Technisch gesehen bietet VDSL theoretisch weit mehr Bandbreite als die bisher offerierten 50 MBit. VDSL 75 und VDSL 100 sind keineswegs unrealistisch. Mit einigen neuen technischen Erweiterungen konnten in Tests bei VDSL-Leitungen sogar bereits bis zu 500 MBit/s realisiert werden. Die Hemmschwelle dürfte also maßgeblich im Bereich der nötigen Investitionen liegen, als in technischen Beschränkungen.

VDSL auf dem Land?

Bisher ist VDSL maßgeblich auf den urbanen Einzugsbereich begrenzt. Natürlich besteht der Wunsch nach schnellem Internet nicht nur in der Stadt sondern deutschlandweit. Für viele ist es nach wie vor ein Ärgernis, nicht von den technischen Errungenschaften profitieren zu können, nur weil sie nicht mitten in der Stadt wohnen. Doch leider ist für die kommenden Monate keine maßgebliche Besserung in Sicht. Zu mindestens nicht in Sachen VDSL. Hoffen können Betroffene allerdings dennoch, da die Bundesregierung erst vor kurzem ein milliardenschweres Investitionspaket verabschiedet hat, dass zahlreiche der noch vorhandenen weißen Breitbandflecken auf dem Land endgültig schließen soll.

Weiterführendes

» VDSL Tarife vergleichen
» VDSL-Alternativen – was gibt es?
» 1und1 VDSL Verfügbarkeit testen
» O2-VDSL verfügbar?

 

Bild: © MWiner – Fotolia.com


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...
Autor: Sebastian Schöne

Ihre Meinung zum Thema



2 + 6 =



Eine Meinung zu “VDSL im Jahr 2010”

  1. Klaus sagt:

    Na dann hoffe ich mal das das bald was wird bei uns 🙂
    Ich warte schon einige Zeit…




Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de