« News Übersicht

Mai 29 2012


Lange Zeit war es recht stimmt um den Ausbau des schnellen VDSL-Internets seitens der Telekom. Doch im Mai verkündete der Konzern den Ausbau des Turbo-Internets in zahlreichen Orten Deutschlands – insbesondere in kleineren, dörflichen Gegenden. Im Folgenden haben wir die Entwicklungen im Mai für die ostdeutschen Länder zusammengefasst. Erfahren Sie, wo dort VDSL mit bis zu 50 MBit verfügbar ist.

VDSL jetzt auch in kleinen Städten und Gemeinden

Bislang war der VDSL-Ausbau vor allem auf die Großstädte beschränkt. Seit einigen Wochen meldet die Deutsche Telekom nun immer mehr Regionen im ländlichen Raum, die auch mit VDSL surfen können. Das bedeutet Datenraten von bis zu 50 MBit pro Sekunde. Obgleich auch in den erschlossenen Gebieten diese Werte nicht überall erreicht werden können, bleibt zumindest für viele die Hoffnung auf flottes DSL mit maximal 16 MBit. Wir gehen davon aus, dass der Trend weiter anhält und weitere Orte in den kommenden Monaten beim Netzausbau erschlossen werden.

VDSL nun partiell verfügbar in …

Bewohner der brandenburgischen Gemeinde Groß Kreutz können ab sofort in weiten Teilen schnelle Internetzugänge mit bis zu 50 MBit bei der Telekom buchen (www.telekom.de). Der Ausbau gilt in vielen Straßen als abgeschlossen. Gleiches gilt für den Ortsteil Steckelsdorf der Stadt Rathenow in Brandenburg.

 

Im Vogtlandkreis (Sachsen) können sich gleich mehrere Städte auf kürzere Ladezeiten im Internet freuen. Nach abgeschlossenem Breitbandausbau ist schnelles DSL und VDSL nun in folgenden Städten weitläufig verfügbar. In Klammern sind die Ortsteile angegeben.

 

  • Erlach (Erlbach, Eulabrunn, Gopplasgrün, Wernitzgrün)
  • Limbach (Buchwald, Limbach, Mühlwand)
  • Markneukirchen (Wohlhausen)
  • Plauen (Steinsdorf, Straßberg, Thiergarten)
  • Pöhl (Ruppertsgrün)
  • Steinberg (Wernesgrün, Wildenau)

 

VDSL-Ausbau wird intensiviert | Bild: Telekom

Noch fleißiger waren die Techniker in Thüringen, was sehr erfreulich ist. Denn das Bundesland gilt bisher als sehr schlecht mit Breitbandinternet erschlossen. Die VDSL-Verfügbarkeit ist nun auch gegeben in den Gemeinden Hüpstedt, Dünwald, Stepfershausen, Emleben, Riechheim der Gemeinde Elleben und Gerbershausen. Die Zahl der so versorgten Haushalte hält sich aufgrund der vergleichsweise niedrigen Bevölkerungsdichte sicher in Grenzen. Es zeigt aber, dass der VDSL-Ausbau nun offensichtlich auf im ländlichen Raum Fuß zu fassen scheint.

 

Entertain“ per VDSL oder „Call&Surf 50“ können seit Mai 2012 auch einige Bewohner in Mecklenburg-Vorpommern erstmals bestellen. Es handelt sich um die Gemeinden Retschow, Wieck am Darß, Korswandt und der Mölschower Ortsteils Bannemin. Zu guter Letzt sei noch eine Gemeinde in Sachsen-Anhalt genannt. Bürger in Breitenstein (Gemeinde Südharz) sind seit Ende Mai auch ans Highspeed-Netz der Telekom angebunden.

Wozu VDSL und Kosten

Mit VDSL surfen Sie um ein vielfaches schneller als mit dem langsam in die Jahre gekommenen DSL-Standard. Insbesondere der Download von Dateien sowie das senden verkürzt sich um Faktor 3-10. Mehr zu den Vorteilen von VDSL erfahren Sie hier in unserem Ratgeber.

Weiterführendes

» zur Telekom und T-VDSL
» VDSL Tarife vergleichen
» VDSL Verfügbarkeit prüfen
» VDSL Alternativen

Quelle: Telekom Pressemitteilungen


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...
Autor: Sebastian Schöne

Ihre Meinung zum Thema



− 4 = 3






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de