« News Übersicht

Mrz 30 2016


Wie die Deutsche Telekom im unternehmenseigenen Hilfe-Blog mitgeteilt hat, wird es zukünftig eine Drosselung der Internetgeschwindigkeit bei der Nutzung von Spotify geben. Diese Drosselung erfolgt nach dem Aufbrauch des Datenvolumens. Die Nutzung des Music-Streaming selber, wird sich weiterhin nicht auf das Datenvolumen auswirken. Die Drosselung wird ab dem 28. April 2016 eingeführt und wird durch die neuen EU-Verordnungen zum Thema Netzneutralität gerechtfertigt.

Spotify bisher von Drosselung unbetroffen

Bisher war der Musik-Streaming-Anbieter von der Drosselung der Internetgeschwindigkeit ausgeschlossen. Die Kunden konnten auch nach demm Aufbrauchen des Datenvolumens mit unbegrenzter Geschwindigkeit auf den Dienst zugreifen. Doch dies hat nun ein Ende. Durch neue Regelungen zur Netzneutralität, sieht sich die Telekom dazu gezwungen, die Geschwindigkeiten auch für den Dienst zu drosseln. Dann heißt es für die User 64 Kbit/s im Download und 16 Kbit/s im Upload. Damit ist ein Streaming-Dienst praktisch unmöglich. Dabei hat die EU lediglich entschieden, dass eine mögliche Drosselung für alle Anwendungen gelten muss. Niemand schreibt der Telekom vor, überhaupt zu drosseln.

Offline Nutzung von Spotify

Während der Dienst nach der Drosselung im mobilen Netz nicht mehr genutzt werden kann, bleibt den Usern nur noch die Möglichkeit, die Offline-Funktion von Spotify zu nutzen. Das Anhören von Offline-Playlists oder Alben ist ebenfalls nicht von der Bandbreitenbeschränkung betroffen und funktioniert weiterhin. Die gewünschten Musik-Titel können gespeichert werden und sind danach über die Offline-Funktion abrufbar. Darüber hinaus versichert die Telekom, dass die Drosselung auf den WLAN-Bereich keinen Einfluss hat. Dort kann weiterhin unbegrenzt gestreamt werden. Dies gilt auch für HotSpots.

Drosselung für 10 Euro umgehen

Wer auf die Nutzung des Dienstes im mobilen Netz auch zukünftig nicht verzichten möchte (im Fall einer Drosselung), der kann sich über die SpeedOn-Funktion von der Drosselung befreien. Für 10 Euro kann diese Option genutzt werden. Auch hier hat die Nutzung keinen Einfluss auf das Datenvolumen. Ausgeschlossen sind dabei die Funktionen „Entdecken“, das Laden von Albencovern über die Suchfunktion und das Feature „Browse“.

Quelle: Deutsche Telekom


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Ihre Meinung zum Thema



73 − = 63






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de