« News Übersicht

Nov 06 2015


Gestern, am 4. November 2015, veröffentlichte Telefónica Deutschland seinen aktuellen Quartalsbericht. Das Dokument wird auf der hauseigenen Webseite in Form einer umfangreichen PDF-Datei zur Verfügung gestellt und veranschaulicht transparent die Statistiken der verschiedenen Geschäftsbereiche, darunter auch das DSL-Segment. Wir haben die wichtigsten Zahlen zusammengetragen.

Telefónica Quartalsbericht (Q3 2015): Anschlüsse im Überblick

Die Gesamtzahl der Endkundenanschlüsse des Münchner Netzbetreibers beläuft sich im dritten Quartal auf über 47 Millionen. Zum selben Zeitpunkt hatte das Unternehmen im Vorjahr etwa die Hälfte an Anbindungen (knapp über 24 Millionen) vorzuweisen. Der Umschwung kam vornehmlich durch die Übernahme von E-Plus und die damit einhergehende Integration dessen Mobilfunkkunden. Im Vergleich zum zweiten Quartal 2015 hat sich die Zahl der Anschlüsse leicht gesteigert, dort waren es noch knapp unter 47 Millionen.

Telefónica Quartalsbericht (Q3 2015): Internet und Datenanschlüsse

Mit dem dritten Quartal 2015 konnte das Telekommunikationsunternehmen über 2,3 Millionen Internetanschlüsse verbuchen. Darunter sind rund 2,1 Millionen Breitbandanschlüsse wie DSL und VDSL. Im Vergleich zu Q3 2014 ist das ein leichter Abwärtstrend, denn da waren es noch über 2,4 Millionen Internetanbindungen. Immerhin sank die Anzahl der Anschlüsse seit dem zweiten Quartal 2015 nur leicht um 16 Tausend.

Telefónica Quartalsbericht (Q3 2015): Datenumsatz und Datenverbrauch

Mit Datendiensten lässt sich das meiste Geld verdienen, was auch die stabilen Zahlen belegen. So verdankt der Netzbetreiber im dritten Quartal 2015 71,9 Prozent seines Umsatzes dem Internet. Im Vorjahr (Q3 2014) war dieser Wert mit 73,8 Prozent sogar noch leicht höher. Im Vergleich zum zweiten Quartal 2015 konnte Telefónica um 0,4 Prozent beim Datenumsatz zulegen. Fast 46 Tausend Terabyte wurden von den Nutzern in Q3 2015 verbraucht. In Q3 2014 waren es unter 13 Tausend Terabyte, hier war jedoch E-Plus noch kein Geschäftszweig des Konzerns. Seit dem letzten Quartal steigerte sich die verbrauchte Datenmenge um etwa dreitausend Terabyte.

Telefónica Quartalsbericht (Q3 2015): Umsatz aus Festnetz und DSL

Das dritte Quartal 2015 brachte dem Anbieter eine Summe von 256 Millionen Euro im Bereich Festnetz und DSL ein. Das ist ein kleiner Rückgang im Vergleich zu den 283 Millionen in Q3 2014. Besonders die Anzahl an Anschlüssen und das häufig genutzte Internet haben Telefónica beim Kauf von E-Plus in die Karten gespielt.

 

» hier gehts zu O2
» VDSL-Tarife von O2 vergleichen



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Ihre Meinung zum Thema



58 + = 61






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de