« News Übersicht

Nov 20 2014


Auch Jena gehört nun zu den Städten, in denen VDSL mit 100 Mbit/s im Download verfügbar ist. Die Deutsche Telekom hat den ersten Bauabschnitt fertiggestellt. Bereits am 17.11.2014 konnten die ersten VDSL-Kunden im T-Punkt in der Goethe Galerie begrüßt werden.

Der Netzausbau

Der erste Bauabschnitt für den Vorwahlbereich 03641 ist abgeschlossen. Bis zum Frühjahr 2015 soll auch der zweite Bereich fertiggestellt werden. Dann können insgesamt 60.000 Haushalte davon profitieren. Doch dafür musste viel investiert werden. Neben insgesamt 90 Kilometern Glasfaserkabel, mussten 250 neue Multifunktionsgehäuse aufgestellt werden. Außerdem wurden 30 der bestehenden Schaltverteiler mit neuer Technik ausgestattet. Die durchzuführenden Schritte sind dabei immer gleich. Zwischen der örtlichen Vermittlungsstelle und den Schaltverteilern wird das Kupferkabel durch Glasfaserkabel ersetzt. Die Verteiler werden dabei möglichst flächendeckend und mit geringem Abstand zum Kunden aufgestellt. Zum Schluss wird auf dem Kupferkabel vom Verteiler zum Kunden die Vectoring-Technik eingesetzt und dem VDSL-Anschluss steht nichts mehr im Weg.

Positives Feedback vom Bürgermeister

Die Stadt selber steht voll und ganz hinter dem Ausbauprogramm der Telekom. Oberbürgermeister Albrecht Schröter freut sich über den positiven Abschluss einer langjährigen Vorbereitungsphase. Für ihn sind die schnellen Leitungen ein ganz klarer Standortvorteil und somit ein Vorteil für alle.

Wie bekomm ich das schnelle Internet?

Anwohner des bereits ausgebauten Bereiches haben ab sofort die Möglichkeit, die neuen Angebote der Telekom wahrzunehmen. Dafür ist allerdings ein Neuabschluss eines Vertrages zwingend notwendig. Die bestehenden Verträge werden nur auf Wunsch umgestellt. Für mindestens 35 Euro im Monat kann man bis zu 100 Mbit/s im Download und satte 40 Mbit/s im Upload genießen.

Nordhausen zieht zeitgleich nach

Neben dem Ausbau der Telekom in Erfurt und Jena, startet nun auch der Ausbau in Nordhausen. Hier sollen bis Sommer 2015 ca. 20.000 Kunden mit der neuen Technologie versorgt werden. Das Ausbaugebiet bezieht sich im ersten Abschnitt hierbei hauptsächlich auf die Kernstadt und die Ortsteile Sundhausen, Steinbrücken, Bielen, Herreden, Hesserode und Hörningen. Im zweiten Bauabschnitt folgen dann Leimbach, Petersdorf, Buchholz, Herrmannsacker und Steigerthal.

Weiterführendes

» die VDSL Angebote der Deutschen Telekom
» VDSL Verfügbarkeit prüfen

Quelle: TLZ


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Ihre Meinung zum Thema



18 − 12 =






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de