« News Übersicht

Jun 22 2015


Immer weiter wird Deutschland mit den ultraschnellen Glasfaserleitungen vernetzt – auch in Bernau sind jetzt ab sofort Geschwindigkeiten mit bis zu 100 Mbit/s per VDSL-Verbindung möglich. Im Lachendorfer Neubaugebiet in Celle-Uelzen hingegen, ist der Ausbau noch nicht ganz so weit: Hier feiert man aktuell den Anfang der Ausbauarbeiten, es werden alle anliegenden Häuser mit Glasfaserleitungen vernetzt.

DNS:NET aktiviert die neuen zehn Kilometer Glasfaser in Bernau

Geschäftsführer der DNS:NET Alexander Lucke freut sich – nachdem in Bernau in der Vergangenheit weitreichend nur ADSL verfügbar war, könne man durch die neu verlegten Glasfaserkabel auch VDSL-Produkte beim jeweiligen Anbieter bestellen. Durch die ultraschnellen Glasfaserleitungen fließen Datenströme mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde, bei ADSL kommen die Daten mit maximal 16 Mbit pro Sekunde von Sender zum Empfänger. Der Provider DNS:NET möchte mit dem Ausbau auf das aktuelle Nutzerverhalten eingehen: Arbeiten am PC ist längst nicht mehr alles.

 

Über das Internet wird mittlerweile alles gemacht und die Kunden wollen es schnell: Filme in Ultra-HD Qualität werden immer öfter heruntergeladen, der tägliche Datenstrom des ganzen Internets erhöht sich täglich um ein Vielfaches. Das Unternehmen möchte dem Kunden durch die jetzt aktivierten VDSL-Leitungen ermöglichen, das Entertainment im Internet zu genießen. Außerdem möchte das Unternehmen den Kunden lange Ladezeiten bei Youtube-Videos oder Musikstreamingdiensten ersparen. Dafür hat die DNS:NET tief in die eigenen Taschen gegriffen und 10 Kilometer der Hochgeschwindigkeitsleitungen verlegt.

Lachendorf in Celle bekommt VDSL-Leitungen

Beim Pilotprojekt „Am Südhang“ fiel jetzt der Startschuss zum VDSL-Ausbau im Neubaugebiet Lachendorf in Celle-Uelzen. Die Celle-Uelzen Netz GmbH hatte sich in der Vergangenheit dazu bereit erklärt, den Ausbau im Neubaugebiet zu finanzieren. Telefonanschlüsse bietet die Firma allerdings nicht an, diese werden von der Partnerfirma FNOH-DSL Südheide GmbH aus Hänigsen vertrieben.

 

Dr. Ulrich Finke, Geschäftsführer der Celle-Uelzen Netz GmbH erklärt: „Der Premium-Internetanschluss ist eine Investition in die Zukunft und bedeutet eine Wertsteigerung für die eigene Immobilie. Damit verschaffen sich die Besitzer den zukunftsfähigsten Zugang zum Internet für die nächsten Jahrzehnte.“. Mindestgeschwindigkeiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde sind möglich, garantiert wird eine Bandbreite von 50 Mbit/s.

Weiterführendes

» mehr zu Glasfaser Internet

Quelle: ODF TV & Celler Presse


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Ihre Meinung zum Thema



28 − 25 =






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de