« News Übersicht

Mrz 17 2016


Knapp ein Jahr, nachdem NetCologne die ersten Anschlüsse mit 200 Mbit/s eingeführt hat, sorgt der Netzbetreiber wieder für Aufsehen in Sachen Internetgeschwindigkeit. Bereits im April sollen nun 400 Mbit-Anschlüsse möglich sein. Dabei erweitert NetCologne nicht nur sein Produktportfolio, sondern sendet auch ein deutliches Signal an die Konkurrenz.

Drei Monate kostenlos mit Highspeed

Die neuen Anschlüsse werden ab dem 1.April erhältlich sein. Dabei gibt es für Neukunden ein Sonderangebot. Bei Vertragsabschluss sind die 400 Mbit-Tarife für die ersten 3 Monate kostenlos. Danach kosten diese in der Doppelflat 69,90 Euro für die restlichen 21 Monate. Mit diesem Sonderangebot sparen Neukunden über 200 Euro. Wer sich für eine reine Internetflat entscheidet, der kann für 5 Euro weniger die neuen Geschwindigkeiten buchen. Nach einem Jahr mit 200 Mbit/s, schafft es NetCologne nun bereits, die doppelte Geschwindigkeit zu liefern. Dabei gelten selbst 100 Mbit/s momentan als absolut ausreichend für private Haushalte. Selbst anspruchsvolle parallele Anwendungen auf mehreren Endgeräten sind problemlos möglich.

Auch der Upload kann sich sehen lassen

NetCologne bietet seinen Kunden für den Upload eine Geschwindigkeit von 40 Mbit/s. Dies wird den aktuellen Anforderungen beim Upload von Daten gerecht. Dabei ist die Geschwindigkeit nicht nur in den neuen 400 Mbit-Tarifen erhältlich, sondern auch bei den 200 und 100 Mbit-Tarifen. Die Anforderung an die Uploadgeschwindigkeit wird zukünftig vermutlich stark ansteigen. Die Nachfrage nach Cloud-Diensten, BigData oder Ähnlichem steht noch am Anfang. Zwar sind die 40 Mbit/s für den Moment ausreichend, allerdings werden auch hier schon bald Geschwindigkeiten im dreistelligem Mbit-Bereich nötig sein. Dann gilt es für NetCologne, auch im Upload-Bereich neue Spitzengeschwindigkeiten zu setzen.

Wer kann die neuen Anschlüsse buchen?

Natürlich können nicht alle NetCologne-Kunden auf die neuen Tarife zurückgreifen. Bisher gibt es 154.000 Haushalte, welche bei Berdarf mit 400 Mbit/s surfen können. Welche Haushalte das konkret betrifft, kann einfach per Verfügbarkeitsprüfung auf der NetCologne-Webseite überprüft werden. Während die Deutsche Telekom mit Vectoring bei 100 Mbit/s an der Grenze ist, kann NetCologne im regionalen Bereich mit Spitzengeschwindigkeiten glänzen. Es bleibt weiterhin spannend zu sehen, wie sich der Konkurrenzkampf zwischen Kabel-Internet und (V)DSL entwickeln wird.

Weiterführendes

» VDSL Verfügbarkeit prüfen
» VDSL Anbieter in der Übersicht
» VDSL Alternativen
» mehr zu Glasfaser Internet

Quelle: NetCologne


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Ihre Meinung zum Thema



+ 14 = 22






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de