« News Übersicht

Jun 07 2015


Die Deutsche Telekom macht im Zuge der Breitbandoffensive Zwischenstopp in Magdeburg. Dort sollen sich zukünftig 33.000 Haushalte über Downloadgeschwindigkeiten von 100 Mbit/s freuen können. Der Ausbau erfolgt hier in zwei Etappen und soll bis 2016 abgeschlossen sein. Dabei wird auch die Erweiterung der Uploadgeschwindigkeit immer wichtiger.

Ausbaugebiet

Die Magdeburger Ortsteile Ottersleben, Reform, Hopfengarten, Leipziger Straße, Fermersleben, Salbke, Westerhüsen, Beyendorf-Sohlen und der Ortsteil Dodendorf der Gemeinde Sülzetal können schon bis Ende 2015 mit der Höchtgeschwindigkeit von 100 Mbit/s arbeiten. Gedulden müssen sich die Bewohner der Ortsteile Nordwest, Neustädter Feld, Kannenstieg und Rothensee. Die Fertigstellung des Ausbaus wird hier für Mai 2016 anberaumt.

In drei Schritten zum Ziel

Die Deutsche Telekom folgt bei ihren Ausbauplänen immer einem Muster. Im ersten Schritt wird auf der Strecke zwischen der örtlichen Vermittlungsstelle und dem Verteilerkasten das Kupferkabel durch Glasfaserkabel ersetzt. Dort können die Datenpakete in Lichtgeschwindigkeit übertragen werden. Im zweiten Schritt werden neue Verteilerkästen aufgestellt und gleichmäßig über das Ausbaugebiet verteilt. Danach kann auf der Kupferleitung auf dem Weg zum Kunden mithilfe der Vectoring-Technologie die maximale Geschwindigkeit von 100 Mbit/s erreicht werden. Abhängig ist diese jedoch weiterhin vom Abstand des Endverbrauchers zum jeweiligen Verteilerkasten. Für Magdeburg wird die Telekom insgesamt 150 Kilometer Glasfaserkabel verlegen und 140 neue Schaltverteiler aufstellen.

Breitbandoffensive

Der Ausbau in Magdeburg und Sülzetal ist Teil der Telekom-Breitbandoffensive unter dem Namen „Integrierte Netz-Strategie“. Bis Ende 2016 wird das Unternehmen rund zwölf Milliarden Euro in die Infrastruktur in Deutschland investieren und damit Millionen von Haushalten schnellere Internet-Anschlüsse bieten. Konkret soll die Zahl der VDSL-Anschlüsse bis Ende 2016 von 12 auf 24 Millionen erweitert werden. Neben den Downloadgeschwindigkeiten, stehen auch immer mehr die Uploadgeschwindigkeiten im Vordergrund. Diese werden im Zuge des Ausbaus von 10 Mbit/s auf 40 Mbit/s erweitert. In Zeiten von Cloud-Computing werden angemessene Uploadgeschwindigkeiten immer wichtiger und daher ist die Telelekom auch in diesem Bereich bemüht, bessere Bedingungen für den Endverbraucher zu schaffen.

Weiterführendes

» VDSL Verfügbarkeit prüfen
» mehr Informationen zu VDSL und der Deutschen Telekom

Quelle: Magdeburger Sonntag (Zeitung)


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Ihre Meinung zum Thema



75 − 72 =






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de