« News Übersicht

Nov 20 2013


Drei Kommunen im Landkreis Fulda können sich ab dem kommenden Jahr über Highspeed-Internet freuen. Dank Vectoring werden bis zu 100 MBits im Download und bis zu 40 MBits im Upload möglich sein.

Uploadgeschwindigkeit 4x so schnell

Bereits jetzt stehen in Großenlüder, Kalbach und Neuhof in verschiedenen Ortsteilen Internetanschlüsse mit bis zu 50 Mbit/s zur Verfügung. In Großenlüder ist der Ortsteil Kleinleder bereits angeschlossen, in Kalbach betrifft das die Ortsteile Oberkalbach, Veitsteinbach, Eichenried und Uttrichshausen, in Neuhof Kauppen und Hauswurz. Ab Herbst 2014 wird die Telekom dann auf den bestehenenden Netzen die Vectoring Technologie einschalten wodurch sich die Internetgeschwindigkeit noch einmal verdoppeln wird. Die Uploadgeschwindigkeit lässt sich so sogar vervierfachen auf bis zu 40 MBit/s. Vom neu ausgebauten Netz profitieren etwa 2000 Haushalte. Dafür wurden 24 km Glasfaserkabel neu verlegt und 10 Multifunktionsgehäuse errichtet.

Breitbandoffensive der Telekom

Die Deutsche Telekom will die Zahl der VDSL-Anschlüsse bis Ende 2016 auf 24 Millionen erhöhen. Der regionale Ansprechpartner des Infrastrukturvertriebs der Telekom, Volker Ackermann, erklärt: „Wir wissen, wie wichtig ein leistungsfähiger Internet-Anschluss ist, deshalb treibt die Deutsche Telekom seit Jahren den Breitband-Ausbau nach Kräften voran und investiert in Deutschland rund vier Milliarden Euro pro Jahr.“. Momentan können 12 Millionen Haushalte das schnelle Internet via DSL-Kabel nutzen und bald werden weitere Haushalte in Hessen dazu kommen. „Aufgrund der guten Zusammenarbeit mit den jeweiligen Kommunen, profitieren jetzt die ersten Orte im Bundesgebiet bzw. in Hessen von unserer Breitband-Offensive.“, sagt Ackermann weiter.

VDSL Technologie

Die Vectoring-Technologie kann genutzt werden, um die Übertragunggeschwindigkeiten bestehender DSL-Verbindungen zu beschleunigen. Dafür sind allerdings gewisse Umbauarbeiten am bestehenden Netz notwendig. So wird das Kupferkabel, das normalerweise die ortsansässige Vermittlungsstelle und den Kabelverzweiger an der Strasse verbindet, durch Glasfaserkabel ersetzt. Damit kann sicher gestellt werden, dass die Daten auf dieser Strecke ohne Geschwindigkeitsverluste übertragen werden. Außerdem werden die Multifunktionsgehäuse so verteilt, dass die Wege zu den einzelnen Haushalten möglichst kurz sind. Es gilt, je kürzer die Wege desto höher die Übertragungsgeschwindigkeit. Außerdem wird auf der Kupferleitung die zum Kunden führt, die Vectoringtechnologie eingesetzt. Diese eliminiert elektromagnetische Störungen, die zwischen den Kupferleitungen auftreten. Dadurch wird die Geschwindigkeit erhöht.

Weiterführendes

» VDSL Tarife vergleichen
» VDSL Verfügbarkeit prüfen

Quelle: fuldainfo.de, Deutsche Telekom


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Ihre Meinung zum Thema



− 1 = 1






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de