« News Übersicht

Sep 28 2011


Seit einiger Zeit bietet der Kabelprovider „Kabel Deutschland“ zu seinen Highspeed-Tarifen eine moderne Fritz!Box speziell für diesen Breitbandstandard. Bislang allerdings nur für Neukunden. Das soll sich nun ändern. Details zur Box und den Preisen hier.

Vorteile der Kabel-Fritz!box

Viele Bestandskunden des Kabelanbieters haben wahrscheinlich voller Neid auf alle geschaut, die nach der Einführung der Kabel-Fritzbox bestellt haben. Während für den am DSL- und VDSL-Markt ein breites Sortiment an Routern gibt, mangelt es für Kabel-Internet seit jeher an ordentlichen Geräten. Moderne Funktionen und Features sucht man bei den Standardmodellen meist vergebens. Wer auf die Vorzüge der AVM-Geräte nicht verzichten wollte, musste 2 Geräte betreiben. Denn die einzige Lösung war daher, die Fritz!Box hinter das Kabel-Modem zu schalten. Im Jahr 2011 stellte AVM endlich eine spezielle Lösung für Kabelnutzer vor – die „Fritz!Box 6360 Cable“.

AVM Fritz!Box 6360 Cable

Kabel-Router von AVM jetzt auch für Bestandskunden erhältlich

Der Kabel-Router bietet alle Vorzüge der aktuellen Modellreihen für DSL und VDSL-Breitbandinternet, wie etwa die 7390. Dazu gehört beispielsweise die Unterstützung des neuesten WLAN-N-Standards (bis zu 300 MBit/s), WLAN mit 2.4 oder 5.0 GHz und Gigabit-LAN. Die Telefonanlage beherrscht Internet- und „normale“ Festnetztelefonie. Erstere optional sogar in „HD“. Bei HD-Telefonie wird die Sprache deutlich klarer übertragen. Ein Plus in Sachen Tonqualität, solange beide Gesprächspartner über ein kompatibles Telefon verfügen. Die DECT-Station verwaltet übrigens bis zu 6 Schnurlostelefone. Zum Standardrepertoire der Fritz!Box gehören bekanntlich zahllose Komfortfunktionen, wie Stick & Surf, ein Eco Mode zum Stromsparen und VPN. Der WLAN-Betrieb kann zum Stromsparen übrigens per Mouseklick praktisch minutengenau über die ganze Woche geplant werden. Und vieles mehr. Mehr Infos und Details finden Sie hier im Handbuch der FritzBox 6360 als PDF.

Kosten, Verfügbarkeit und Bestellung

Ab 5. Oktober soll die Möglichkeit für Bestandskunden freigeschaltet werden, diese nachträglich zu bestellen. Die Konditionen sind dieselben, wie für Neukunden. Statt das nicht ganz billige* Gerät zu kaufen, bietet Kabel Deutschland den Router für eine monatliche Gebühr in Höhe von 5 € an. Zudem fällt eine Bereitstellungsgebühr in Höhe von 29.90 € an. Zu beachten ist jedoch, dass sich dadurch die Vertragslaufzeit um 12 Monate erhöht. Interessenten können die Bestellung hier unter www.kabel-deutschland.de aufgeben. Klicken Sie dort in der Navigationsleiste auf „Kundenportal“ und loggen sich ein.

Lohnt mieten?*

Definitiv ja. Zudem ist das Modell noch nicht im freien Handel erhältlich. Der Preis für vergleichbare TOP-Boxen von AVM liegen jedoch im Bereich von 200-250 €. Daher rechnet sich wahrscheinlich eine Miete für den Kunden. Man müsste, bei einem Preis von 250 €, den Router mindestens 4,2 Jahre nutzen, bevor man rechnerisch bei einem Kauf „im Plus“ wäre.

Weiterführendes

» zu Kabel Vodafone

Bildquelle: © AVM Presse, Quelle: AVM


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...
Autor: Sebastian Schöne

Ihre Meinung zum Thema



+ 38 = 40






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de