« News Übersicht

Jan 15 2015


Kabel Deutschland gibt Gas und eine Internetgeschwindigkeit von bis zu 200 Mbit/s nun auch im münchner Raum. Ab sofort können über eine Dreiviertelmillion Haushalte in der bayrischen Landeshauptstadt und deren näheren Umgebung von der erhöhten Bandbreite profitieren.

Kabel Deutschland sorgt für neue Surf-Höchstgeschwindigkeiten in Bayern
Highspeed-Internet mit 200 MBit

Bereits im November letzten Jahres startete der Kabelnetzprovider Kabel Deutschland (gehört zu Vodafone) in ein neues Highspeed-Zeitalter. Damals begann das Unternehmen in einigen Städten Flatrates mit bis zu 200 Mbit pro Sekunde anzubieten. Wer in München oder einer der angrenzenden Ortschaften zu Hause ist, kann nun ebenfalls den Datenturbo zünden. Und zwar unter anderem Unterföhring, Gauting (mit Stockdorf), Ismaning, Neuried, Ottobrunn, Neubiberg, Germering, Gräfelfing, Planegg, Puchheim, Riemerling, Pullach und Krailling. Kunden von Kabel Deutschland haben dort die Möglichkeit mit bis zu 200 Mbit/s im Download und bis zu 12 Mbit/s im Upload so schnell wie nie daheim zu surfen. Über 750.000 Haushalte werden bereits bedient und können von der verdoppelten Bandbreite profitieren.

Weitere Pläne für den Netzausbau

Bis zum 31. März 2015 möchte Kabel Deutschland zwei Millionen Haushalte mit mit der neuen Rekord-Geschwindigkeit von bis zu 200 Mbit/s versorgen. Für den Jahresanfang 2016 prognostiziert man sogar über sieben Millionen Haushalte. Dem Erzrivalen Telekom zeigt man sich hierbei überlegen, denn während heute schon 14,3 Millionen Kunden bei Kabel Deutschland mit bis zu 100 Mbit/s im Internet unterwegs sind, kann der Konkurrent nur einen Bruchteil seiner Kunden ein Vectoring-Angebot mit dieser Bandbreite bieten. Doch das Potential ist noch lange nicht erreicht. In einem Feldversuch konnte Kabel Deutschland jüngst bis zu 4,7 Gbit/s im Download erzielen, die Kapazität des Netzes könne sogar perspektivisch auf bis zu 20 Gbit/s gesteigert werden.

Neue Tarife für das 200 Bit/s schnelle Internet

Damit Kunden auch von der neuen Geschwindigkeit profitieren können, wurde der Tarif „Internet & Telefon 200“ realisiert. Hier bekommt man namensgebend das verdoppelten Surf-Tempo der bisherigen Bandbreitenspitze und zudem eine Telefonie-Flatrate. Mit dieser sind dann kostenlose Gespräche in das deutsche Festnetz möglich. Neukunden bekommen diesen Tarif für 39,90 Euro monatlich im ersten Jahr, danach steigert sich der Betrag auf 59,90 Euro.

 

Ergänzend realisiert das Vodafone-Tochterunternehmen noch das Rundum-Sorglos-Paket „Premium 200“. Auch hier gibt es eine Download-Geschwindigkeit von bis zu 200 Mbit/s und einen Upload-Speed von bis zu 12 Mbit/s, doch neben der Telefon-Flatrate wird auch der Entertainmentbereich bedient. Bis zu 37 HD-Sender (16 gratis) und bis zu 100 digitale TV-Sender (74 davon kostenlos) sind hier ebenso, wie Premium HD mit 19 weiteren HD-Kanälen ohne Werbeunterbrechung enthalten. Zeitversetztes Fernsehen und der Zugriff auf die TV-Mediathek runden das Angebot ab. In den ersten 12 Monaten werden 59,90 Euro pro Monat für Interessenten mit Kabelanschluss fällig, danach erhöht sich der Betrag auf 79,90 Euro. Kunden die bisher keinen Kabelanschluss hatten, zahlen je 10 Euro monatlich mehr.

 

Die neue Rekord-Bandbreite und die dazu passenden Tarife wirken durchaus attraktiv für Highspeed-Enthusiasten. Der Mehrwert für den Otto-Normal-Nutzer dürfte hingegen gering ausfallen. Bei der Wahl seines heimischen Internetanschlusses oder bei einer Tarifänderung sollten Speedfans aber die neuen Optionen, sofern man in einer versorgten Region wohnt, durchaus in Betracht ziehen.

Weiterführendes

» direkt zu Kabel Deutschland
» Kabel Deutschland Tarife vergleichen

Quelle & Bild: Kabel Deutschland


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Ihre Meinung zum Thema



86 − = 81






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de