« News Übersicht

Sep 04 2014


Während bei den VDSL-Anbietern gerade die Vectoring-Technologie ins Rollen kommt, schmiedet der Kabelanbieter Kabel Deutschland (bzw. Vodafone) schon ganz andere Pläne. Noch dieses Jahr, wahrscheinlich schon November, soll Internet mit 200 MBit/s über das Fernsehkabel eingeführt werden.

bisheriger Standard

Durch hohe Investitionen in das Kabelnetz, gelingt es Kabel Deutschland schon lange Zeit die Kunden mit Internetgeschwindigkeiten von 100 MBit/s zu versorgen. Fast 50% der Neukunden buchen nach eigenen Angaben die bisher höchste Geschwindigkeit. Insgesamt könnten theoretisch 14,3 Millionen Haushalte schon Flatrates mit 100 Mbit/s über den Kabelprovider buchen. Das sind im Vergleich zur Telekom schon ganz andere Dimensionen, welche erst 0,2 Millionen Abonnenten des neuen Vectoring (100 Mbit/s) vorweisen kann und nochmal einige hunderttausend Glasfaserkunden. Natürlich darf man nicht vergessen, dass Vectoring gerade erst an den Start gegangen ist und die Anzahl der User hier in den nächsten Wochen wahrscheinlich stark ansteigen wird. Doch der Kabelanbieter, der bekanntlich nun zu Vodafone gehört, scheint der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein.

Ziel bis 2015

Bereits im November sollen 200 MBit/s in Saarbrücken, Koblenz oder auch in Wilhelmshaven verfügbar sein. Die Turbo-Flatrate soll voraussichtlich 20 € mehr kosten, als das bisherige Produkt „Internet & Telefon 100“. Bereits Ende März 2015 sollen 1,8 Millionen und bis September sogar schon 3 Millionen Haushalte die neue Geschwindigkeit nutzen können. Damit legt Kabel Deutschland die Latte enorm hoch. Und ein Ende ist nicht in Sicht, wenn man bedenkt, dass bereits jetzt schon eine theoretische Downloadgeschwindigkeit von 400 Mbit/s und mehr erreicht werden könnten. Auf einer Pressekonferenz demonstrierte Vodafone heute sogar ein Speedtest mit 1000 MBit über das Kabelnetz. Die Telekom wäre also gut beraten, ihren Glasfaser-Ausbau weiter mit Hochdruck voran zu treiben.

Jens-Schulte-Bockum testet Gigabit auf der IFA

Vodafone CEO Jens-Schulte-Bockum gibt auf der IFA den virtuellen Startschuss fürs Gigabit-Zeitalter

Pilotprojekt 2013

Das Kabel Deutschland keinesfalls nur große Sprüche klopft, belegt ein voriges Jahr durchgeführter Testlauf. Im Dezember 2013 konnten schon die ersten Kunden, im Rahmen eines Pilotprojekts in Mainz, die neue Geschwindigkeit testen und buchen. Die Erfahrungen die dabei gesammelt wurden, waren durchweg positiv und haben das Unternehmen in seinem Vorhaben gestärkt.

Branchenprimus Kabel Deutschland?

Alle Zeichen sprechen dafür, dass sich Kabel Deutschland in Sachen Geschwindigkeit als neuer Vorreiter in Deutschland etablieren will. Dies sieht zumindest der Sprecher der Geschäftsführung von Vodafone (Jens Bockum) so. Alleine deswegen ist die Übernahme von Kabel Deutschland durch Vodafone nachvollziehbar. Es bleibt zwar abzuwarten, ob Kabel Deutschland die Ziele auch in die Realität umsetzen kann, allerdings spricht momentan alles dafür, als würde das Unternehmen die Konkurrenz vor große Aufgaben stellen.

Quelle: Kabel Deutschland


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Ihre Meinung zum Thema



+ 2 = 12






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de