« News Übersicht

Mrz 22 2011

 von: Matthias Ditscherlein

Der Internetprovider HanseNet machte in den vergangenen Monaten vor allem durch die Übernahme durch O2 von sich reden. Außerdem soll die Marke Alice, unter der sich HanseNet bisher auf dem Markt bewegt, bald verschwinden. Im Interview mit Alice-Sprecherin Sonja Schaub erfuhren wir, dass sich das Unternehmen derzeit viel mehr vorgenommen hat, als sich bloß einen neuen Namen zuzulegen.

Umfangreiches Interview mit Alice

Neben der Einführung neuer Mobilfunktechnologien, fällt im Telekommunikationssektor derzeit vor allem ein Begriff: Breitbandausbau. Gerade die Telekom-Konkurrenz steht hier vor besonderen Herausforderungen, scheint der rosa Riese die Rivalen doch durch überhöhte Durchleitungsgebühren vom Markterfolg abhalten zu wollen. Auf der anderen Seite betonen die Bonner aber immer wieder, dass sich auch die Konkurrenz am Ausbau beteiligen müsse. Wie positioniert sich hier der Anbieter Alice? Welches Potential sieht das Unternehmen in VDSL? Oder ist ADSL vielleicht ausreichend?

Über Chancen des Breitbandausbaus, Probleme des Breitbandhungers und Perspektiven in Richtung Funk sprachen wir exklusiv mit Alice-Sprecherin Sonja Schaub.

Zum Interview:
„Eine ADSL-Verbindung ist für die Meisten ausreichend“ – Interview mit Alice-Sprecherin Sonja Schaub

 

 


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...
Schlagwörter: , ,

Ihre Meinung zum Thema



86 − = 78

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de

Diese Internetseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz


banner