« News Übersicht

Sep 08 2015


Schon im Vorfeld der Messe hat AVM eine Reihe an neuen Produkten angekündigt. Auf der IFA stellt das Unternehmen neue Hard- und Software im Live-Test vor. Die Liste der neuen Produkte ist dabei lang und reicht vom neuen WLAN-Repeater über einen neuen WLAN-Stick bis hin zum neuen FRITZ!OS und überarbeiteten Apps.

 

AVM Stand IFA 2015
Acht neue Geräte

Dabei lautet das Motto von AVM „Schneller zu Hause“ und legt dementsprechend das Hauptaugenmerk auf das Heimnetz. Immer mehr Geräte brauchen zuverlässige Internetanbindungen, um Anwendungen jeglicher Art in einem gemeinsamen Netz ohne Verzögerung wiederzugeben. AVM liefert dabei das nötige Werkzeug, um das Heimnetzwerk auf die steigenden Anforderungen vorzubereiten.

Profis für WLAN und Powerline

Gleich vier neue Geräte liefert AVM für das optimale Heimnetz. Der neue FRITZ! Powerline 1220E mit integrierter Steckdose baut im Handumdrehen einen Netzwerkanschluss über die Stromleitung auf und stellt dabei 2 Gigabit-LAN-Ports bereit. Wer gleichzeitig noch einen WLAN-Access Point benötigt, für den hält AVM den FRITZ!Powerline 1240E bereit, welcher neben den LAN-Ports auch einen Zugriff auf das WLAN bereitstellt. Wer sein vorhandenes WLAN erweitern möchte, für den bietet der neue FRITZ!WLAN Repeater 1160 eine leistungsstarke Lösung im Gigabit-Bereich. Auch für ältere Geräte ohne WLAN-Schnittstelle hält AVM mit dem FRITZ!WLAN Stick AC 860 eine neue Lösung bereit.

 

Neue Powerline Adapter von AVM
Sonstige Neuheiten

Neben den Geräten zur Netzerweiterung, präsentiert AVM auch gleich das passende Telefon FRITZ!Fon C5 auf der IFA. Das schnurlose Telefon hat alle Funktionen wie HD-Telefonie, Anrufbeantworter, verschiedene Telefonbücher, Internetradio und Babyphone an Bord. Marktstart ist das vierte Quartal mit einem UVP von 79 Euro. Auch die neue FRITZ!Box 7430 kommt mit neuen Features und passt sich damit den aktuellen Netzanforderungen an. Dabei ist sie ideal für den Einsatz im Internet, Telefonie und IPTV und unterstützt gleichzeitig VDSL-Vectoring bis 100 MBit/s.

 

die neue FritzBox 7430 von AVM

 

Neben der aktuellen Hardware liefert AVM auch auch ein neues FRITZ!OS für alle Geräte. Neu ist dabei in erster Linie die Heimnetzübersicht, in der alle angeschlossenen FRITZ!-Geräte aufgeführt sind und bei Bedarf mit einem Update versehen werden können. Die frisch vorgestellte MYFRITZ!APP kann einfach mit dem FRITZ!Box-Kennwort eingerichtet werden und liefert beispielsweise Informationen über entgangene Anrufe mit Rückrufoption auf einen Blick.

Quelle: AVM


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...
Schlagwörter: , , ,

Ihre Meinung zum Thema



57 + = 65






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de