« News Übersicht

Mrz 10 2012


Das Hochgeschwindigkeitsinternet von Kabel Deutschland ist nun in weiteren Regionen verfügbar. Etwa neue 111.000 Haushalte können ab sofort mit bis zu 100 Mbit/s auf das Internet zugreifen. Erfahren Sie hier, um welche Standorte es sich dabei handelt.

Neue Regionen angeschlossen

In 23 Städten und Gemeinden in den Bundesländern Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Bayern können ab sofort 111.000 weitere Haushalte mit High-Speed im Internet surfen. Das ermöglicht der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland, der im Rahmen des Breitbandausbaus immer mehr Haushalte mit superschnellen Internetanbindungen versorgt. In den Kabelnetzen von Bad Reichenhall, Goslar und Rendsburg steht den Anwohnern nun Internet mit einer Downloadgeschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s und einer Uploadgeschwindigkeit mit maximal 6.000 Kbit/s zur Verfügung.

Breitbandanschluss als Angebot

Für Neukunden bietet Kabel Deutschland sein High-Speed-Internet, inklusive Festnetz-Flatrate, schon für 19,90 Euro monatlich im ersten Jahr an. Im zweiten Jahr fallen dann 39,90 Euro pro Monat an – wem das zu viel wird, der kann nach den ersten 12 Monaten aber auch kostenfrei zum günstigeren, 32 Mbit/s schnellen Surf- und Telefoniepaket wechseln. Die Bereitstellung und Montage des für Neukunden benötigten Kabelmodems sind bei Kabel Deutschland kostenlos. Bei Vertragsabschluss wird lediglich eine einmalige Bereitstellungsgebühr von 29,90 Euro fällig. Wer das 100 Mbit/s schnelle „Internet & Telefon 100“ online bestellt, erhält außerdem hier unter www.kabel-deutschland.de einen Bonus von 30 Euro, die auf der ersten Rechnung gutgeschrieben werden. Aktion bis 31.03.2012.

Der Ausbau geht weiter

Im Ausbaugebiet von Kabel Deutschland ist mittlerweile in mehr als 74 Prozent aller Haushalte eine Breitbandverbindung verfügbar – insgesamt sind das fast 9,4 Millionen Haushalte. Noch in diesem Jahr sollen die noch nicht ans Hochgeschwindigkeitsnetz angeschlossenen Haushalte im Netz von Kabel Deutschland mit schnelleren Anschlüssen versorgt werden. Bis Ende März 2013 will das Unternehmen zudem mehr als eine Million Haushalte in vorwiegend ländlichen Gebieten mit Breitbandanschlüssen versorgen. Dafür baut Kabel Deutschland sein Kabelnetz weiter aus, und setzt dabei auf Netze aus Glasfaser- und Koaxialkabel. Diese Netze ermöglichen mit aktuellen Übertragungsstandards eine Downloadgeschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s und werden auch in Zukunft eine solide Grundlage zur Datenübertragung sein, denn technisch wäre in diesem Netz sogar schon eine Downloadgeschwindigkeit von bis zu 400 Mbit/s möglich.

Weiterführendes

» VDSL Alternativen
» mehr zu Glasfaser Internet

Quelle: Kabel Deutschland

 



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Ihre Meinung zum Thema



53 + = 60






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de