« News Übersicht

Dez 10 2015


Das Glasfaser-Projekt Google Fiber hat es bereits in mehrere kleinere Städte in den USA geschafft. Zudem befinden sich viele Städte momentan in der Ausbauphase. Nun sollen auch zwei der größten Städte in das Projekt aufgenommen werden.

Google Fiber

Google Fiber bezeichnet den Namen eines Projektes, welches durch die Aktiengesellschaft Aplphabet Inc. durchgeführt wird. Dabei wird das Unternehmen durch die beiden Google-Gründer Larry Page und Sergey Brin als Präsidenten geleitet. Das Projekt dient zum Aufbau von Hochgeschwindigkeits-Glasfasernetzen über eine gesamte Stadt. Die Datenübertragungsraten betragen dabei 1 Gbit/s und mehr. Begonnen hat das Projekt in Kansas City, welche sich aus 1.100 bewerbenden Gemeinden durchsetzen konnte. Mittlerweile zählt neben Kansas City auch Austin und Provo zu den sogenannten „Fiber Cities“. In vielen Städten wie Salt Lake City, San Antonio, Nashville oder auch Atlanta läuft bereits das Ausbauprojekt. Nun sollen auch Chicago und Los Angeles integriert werden.

Ausbau in Chicago und Los Angeles

Durch das Ausbauvorhaben in zwei der größten US-Städte sieht sich Google Fiber einem Projekt mit unvorstellbaren Dimensionen gegenüber. Alleine in Chicago leben 2,7 Millionen Einwohner plus 9,7 Millionen in dem gesamten Ballungsraum. In Los Angeles sind es 3,9 Millionen plus 18,6 Millionen Einwohner in dem gesamten Ballungsraum. Google Fiber konkurriert dabei mit AT&T, welche kürzlich ihren Gigapower-Dienst für 38 weitere Regionen angekündigt haben. Auch dort werden Geschwindigkeiten von 1 Gbit/s versprochen.

Kostenpunkt?

Wer sich mit dem High-End-Glasfaseranschluss versorgen möchte, den kostet der Anschluss ohne Volumenlimit vergleichsweise günstige 80 Dollar im Monat. Auch ein Kombiangebot mit TV-Sendern für 120 Dollar im Monat bei einer Laufzeit von 2 Jahren ist möglich. Dabei erhalten die Kunden zusätzlich eine Set-Top-Box, ein Tablet und ein NAS. In der dritten Tarifform können die Kunden einen Pauschalbetrag von 300 Dollar bezahlen und bekommen für 7 Jahre einen Anschlus mit 5 Mbit/s im Download und 1 Mbit/s im Upload, ohne Volumenbeschränkung.

 

Während wir in Deutschland auf das Breitbandziel von 50 Mbit/s fokussiert sind, scheint die USA uns in Sachen High-End-Glasfaser-Netzen schon Meilen voraus zu sein.

Quelle: Google Fiber Blog


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Ihre Meinung zum Thema



7 + 1 =






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de