« News Übersicht

Feb 03 2015


Besitzer des Routers AVM Fritz!Box 7390 dürfen sich über ein neues Update freuen. Die Firmwareversion 6.23 bringt einige Fehlerbeseitigungen mit sich und verbessert die Performance beim Vectoring. Die Software ist allerdings bislang nur als Laborversion zu haben. Wir zeigen, welche Verbesserungen jetzt auf Betatester warten.

Fritz!Box 7390 – Fritz!OS 6.23 bringt mehr Geschwindigkeit und weniger Probleme

Für das aktuelle Flaggschiff von AVM, namentlich die Fritz!Box 7490, ist das neueste Update schon seit Dezember verfügbar. Besitzer des kleineres Modells 7390 haben sich noch etwas gedulden müssen. Dafür wurde aber bei der Software an einigen Ecken geschraubt, vor allem beim VDSL-Vectoring. Hier wurden Maßnahmen zur Optimierung ergriffen, wodurch die erreichbare Downstream-Rate bei Anschlüssen mit 100 Mbit/s gesteigert wurde.

 

Manche Nutzer der Fritz!Box 7390 waren zudem von willkürlichen Neustarts des Routers betroffen, auch hier hat AVM Abhilfe geschafft. Viele Anwender hatten außerdem mit Problemen beim Aufrufen einiger Webseiten zu kämpfen, darunter auch das populäre Soziale Netzwerk Twitter. Der Hersteller gab bekannt, dass man diese ebenfalls beseitigt hätte. Die neue Firmwareversion für die Fritz!Box 7390 ist ab sofort bei AVM im Bereich Fritz!Labor in deutscher Sprache verfügbar. Die genaue Bezeichnung der Softwarenummer lautet 84.06.23-29836. Man sollte jedoch die ausführlichen Installationshinweise beachten. Wie üblich bei den Downloads der Laborversionen handelt es sich hierbei aber um keine finale Version der Firmware – haben also gewissen Beta-Charakter. Zitat: „AVM leistet für diese Laborversion keine technische Unterstützung (Support)“. Deshalb sollte vorher überlegt werden, ob man lieber auf die fertige Ausgabe warten möchte oder etwaige Probleme, welche möglicherweise auftreten können, in Kauf nimmt.

Verbesserungen aus Fritz!OS 6.20 inklusive

Mit der Version 6.20 hat AVM für seine Fritz!Box-Router einige sinnvolle Verbesserungen und Features spendiert. Unter anderem wurde die WLAN-Leistung verbessert und automatische Updates wurden realisiert, mit denen sich das Gerät selbst auf dem laufenden Stand halten kann. Des Weiteren installierte man die Sicherheitsübersicht, welche sicherheitsrelevante Informationen preisgibt. All dies findet sich auch in der Fritz!OS-Version 6.32 wieder. Neu sind im wesentlichen, wie schon angedeutet, Verbesserungen für Vectoring-Zugänge.

 

Mit der neuen Firmwareversion bekommen Besitzer der Fritz!Box 7390, welche zuvor Probleme bei der Performance und der Stabilität hatten, hoffentlich eine effiziente Unterstützung.

Weiterführendes

Ratgeber VDSL-Router
» VDSL Anbieter in der Übersicht



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Ihre Meinung zum Thema



− 6 = 1






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de