« News Übersicht

Nov 14 2014

 von: Bastian Albrecht

Das mittlerweile erfolgreichste TV- und Telekommunikationsunternehmen Kabel Deutschland, hat auch nach der Übernahme durch Vodafone enormen Wachstum zu verzeichnen. Dies spiegelt sich besonders in den Umsatzzahlen und in der Nachfrage nach schnellem Internet wieder.

Gewinn und Umsatz

Insgesamt 500 Millionen Euro hat Kabel Deutschland im zweiten Quartal umgesetzt. Das umfasst eine Steigerung zum Vorjahr von 6 Prozent. Dabei bringt jeder Kunde im Durchschnitt nun 7,1 Prozent mehr ( Steigerung von 16,95 auf 18,16 Euro). Dabei werden nicht nur die Basis-Produkte bestellt, sondern auch viele zusätzliche Telekommunikations-Produkte. Die Zahl liegt hierbei im Durchschnitt bei 1,84 Produkten pro Kunde. Doch nicht nur der Umsatz konnte gesteigert werden, auch unterm Strich hat Kabel Deutschland beim Nettogewinn zugelegt. Der Gewinn nach Steuern konnte von 47 Millionen aus dem ersten Quartal, auf 67 Millionen erhöht werden. Damit hat Kabel Deutschland das schlechte Nettoergebnis aus dem Vorjahr von Minus 129 Millionen Euro, durch die Übernahme von Vodafone schon beinahe bereinigt.

Hohe Investitionen

Der Erfolg von Kabel Deutschland kommt nicht von irgendwoher. Durch Investitionen in die Infrastruktur und in die Kundengewinnung, geht Kabel Deutschland scheinbar den richtigen Weg. Fasst man alle Investitionen zusammen, so investierte das Unternehmen ca. 176 Millionen. Rund 37 Millionen flossen dabei in das Investitionsprogramm „Alpha“. Dieses umfasst vor allem den Glasfaserausbau, die Netzaufrüstung, den Ausbau auf den neuen DOCSIS 3.0 – Standard und zuletzt auch Investitionen in WLAN und Video on Demand.

Nachfrage nach schnellem Internet

Ein Bestandteil für den wachsenden Erfolg des Unternehmens ist die hohe Nachfrage nach schnellem Internet. Aktuell liefern die Kabelbetreiber das schnellste ortsgebundene Internet. Dies macht sich auch in den Kundenzahlen bemerkbar. Ende September umfasste die Abonnements-Zahl 15,3 Millionen. Auch hier wurde eine Steigerung in Höhe von 5,2 Prozent erzielt. Auf 12 Monate gesehen, erhöhte sich die Zahl der Abonnements im Bereich Internet, Telefonie und PremiumTV um ca. 16,3 Prozent. Zwar will das Unternehmen noch keinen Ausblick über zukünftige, operative Schritte geben, aber jeden dürfte klar sein, dass Kabel Deutschland als größter Kabelnetzbetreiber sich über die aktuelle Rolle am Markt bewusst ist. Alle Zahlen sprechen eindeutig für Kabel Deutschland und den Weg den das Unternehmen eingeschlagen hat.

Quelle: Kabel Deutschland

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Ihre Meinung zum Thema



+ 77 = 85

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de

Diese Internetseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz


banner