« News Übersicht

Feb 25 2013


Der Startschuss ist gefallen, die Tinte auf den Verträgen getrocknet. Güterfelde in der Gemeinde Stahnsdorf, Landkreis Potsdam-Mittelmark, erhält von der Deutschen Telekom die Ausrüstung mit schnellen Internetzugängen. Innerhalb von zwölf Monaten sollen alle notwendigen Arbeiten abgeschlossen worden sein.

 

Grundlage für die Verbesserung der Breitbandversorgung durch die Telekom, ist eine im Juli 2012 erfolgte Bedarfsanalyse. Gesteigerter Wert wurde auf den Nutzen für ortsansässige Unternehmen gelegt. Im September 2012 wurde dann ein Breitband-Förderantrag für den Ortskern von Güterfelde, die Gewerbehöfe am Priesterweg und die Gegend Potsdamer Damm (Friedensstraße – Wirtschaftshof des Südwestkirchhofs) in Kienwerder, eingereicht. Ende Dezember erfolgte schließlich grünes Licht durch die Investitionsbank des Landes Brandenburg.

Telekom hat mit Gesamtpaket überzeugt

Die Telekom konnte sich bei der Gemeindeverwaltung, mit ihrem Konzept, gegen mehrere Netzbetreiber durchsetzen. An die Kabelverzweiger (KvZ) in Güterfelde wird ein neues Glasfaserkabel angeschlossen. Die Erdarbeiten umfassen 2000 Meter, weitere 5500 Meter Kabel können in eine Rohranlage eingezogen werden. Der öffentliche Straßenbereich ist insgesamt auf einer Länge von 2400 Metern betroffen. Hierfür ist eine Öffnung samt anschließender Wiederherstellung der Fahrbahn, beziehungsweise Wege, vorgesehen. Zusätzlich werden fünf Multifunktionsgehäuse, inklusive Stromversorgung, neu aufgebaut. Ist die Technik installiert, sollen den Bürgern Geschwindigkeiten von sechs bis 50 MBit/s zur Verfügung stehen.

Versorgung in der Fläche

Jörg Kockjoy, Telekom, der an der Vertragsunterzeichnung mit Bürgermeister Bernd Albers beteiligt war, zeigt sich vorsichtig optimistisch: „Womöglich ist als Weihnachtsgeschenk für die Güterfelder noch in diesem Jahr mit der Fertigstellung zu rechnen.“ Für den Herbst ist eine gemeinsame Infoveranstaltung von Verwaltung und Telekom geplant. Der Breitbandausbau soll mindestens 97 Prozent aller vorhandenen Anschlüsse zugutekommen. Einer der unmittelbaren Profiteure ist die Firma Ihlefeldt. Spezialisiert auf smarte Flachbildschirme und Heimelektronik, weiss man hier genau um die Notwendigkeit einer leistungsstarken Anbindung ans Netz. Insgesamt wird in Güterfelde von einer Win-Win Situtation gesprochen. Sowohl Wirtschaft, als auch Vereine und Bürger, erhalten einen wichtigen Standortvorteil.

 

Quelle: Gemeinde Stahnsdorf


Breitbandanbindung für Güterfelde – bis Weihnachten?: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
1,00 von 5 Punkte, basieren auf 2 abgegebenen Votings.
Loading...

Ihre Meinung zum Thema



32 − = 27



Eine Meinung zu “Breitbandanbindung für Güterfelde – bis Weihnachten?”

  1. Rene sagt:

    ich merk nix davon. OK, einen Tag haben sie ja noch.

    Hocke hier immer noch mit DSL 1024




Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de