« News Übersicht

Jun 08 2015


Auch dieses Jahr startet die ANGA COM am 09.06.2015 in Köln. Die Fachmesse für Breitband, Kabel und Satellit existiert nun seit 10 Jahren und zählt in Europa zur führenden Businessplattform für Breitband- und Contentabieter. Bis zum Ende der Messe am 11.06.2015, werden zahlreiche Fachbesucher aus aller Welt erwartet. 2014 waren 17.000 Fachbesucher, 1.900 Kongressteilnehmer und 450 Austeller aus insgesamt 78 Ländern vertreten. Einige der diesjährigen Themen gibt es bei uns im Überblick.

Corning mit Glasfaser der neusten Generation

Corning gilt als führendes Unternehmen auf dem Gebiet der Materialwissenschaften. Dabei bildet der Fachbereich der Telekommunikation nur einen kleinen Teil des Unternehmens. Anlässlich des Jahrestags der Erfindung der ersten verlustfreien Glasfaser vor 45 Jahren, präsentiert Corning auf der ANGA COM erstmals seine neusten Glasfaserkabel. Unter dem Namen MiniXtend(TM)-HD und MiniXtend(TM)-Kabel demonstriert Corning die Leistungsfähigkeit der neuen Technologie. Eine gesteigerte Faserdichte mit bis zu 288 Fasern sorgt für eine Verringerung der Größe um 60 Prozent und des Gewichts um 70 Prozent. Die Kabel sollen den Netzbetreibern dabei helfen, trotz des immer weiter anwachsenden Datenaufkommens, Schritt zu halten.

DATALIGHT Kit von FRÄNKISCHE

Die bereits erwähnten Netzanforderungen werden immer massiver und größer. Um diesen trotzdem gerecht zu werden, hat FRÄNKISCHE ein Starter Kit entwickelt, um gleich zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Bestehend aus 100 Meter FFKuS DATALIGHT-Kabel, vier Access Points, einem 6+2er Switch, einem Cutter und den notwendigen Dosen, erleichtert das Kit den Installateuren die Arbeit. Und das Besondere dabei ist, dass das Kabel sowohl die Elektroinstallation als auch das Datennetzwerk abdeckt. Somit können beide Arbeiten parallel erfolgen.

HFO mit Premiere bei der ANGA COM

Die HFO Telecom AG präsentiert sich dieses Jahr zum ersten Mal bei der ANGA COM und fokussiert sich auf das Thema Next-Generation-Networks (NGN) für Reseller. Konkret liefert das Unternehmen mehrere Serviceleistungen, um Betreibern von regionalen Netzen, Stadtwerken oder auch Breitband-Dienstleistern unter die Arme zu greifen. Vom Full-Service-Resale über PK-Hosting bishin zum Interconnect ist dabei alles möglich. Während beim Full-Service sogar die Rechnungsstellung über den Dienstleister erfolgt, erhält der Provider beim PK-Hosting eine eigene Portierungskennung und erscheint als eigenständig am Markt. Über Interconnect kann das bestehende Netz des Partners mit HFO verbunden werden.

 

Neben den genannten Themen gibt es noch weitere Highlights auf der diesjährigen ANGA COM. Wir werden Sie auch während der Messe über die neusten Technologien auf dem Laufenden halten.

Quelle: ANGA COM


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Ihre Meinung zum Thema



3 + 5 =






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de