« News Übersicht

Apr 16 2011


Der Glasfaserausbau der deutschen Telekommunikationsunternehmen ist derzeit deutschlandweit im Gange und in vielen Gebieten bereits abgeschlossen. Besonders im Fokus der Telekom Ausbauagenda stehen derzeit zehn deutsche Städte. Passend dazu startet das Unternehmen künftig drei neue Tarifmodelle mit günstigen Startangeboten.

Call & Surf Comfort Fiber 100 IP

Als Basistarif zum surfen via ultramodernem Glasfasernetz bietet die Deutsche Telekom ab Mai 2012 den Tarif Call & Surf Comfort Fiber 100 IP an. Dieser bietet Telefonflatrate ins deutsche Festnetz und – das ist natürlich viel interessanter – Internetflatrate mit bis zu sagenhaften 100 Mbit/s Downloadgeschwindigkeit. Im Upload sollen bis zu 50 Mbit/s möglich sein. Zur Einführung Anfang Mai 2012 bietet die Telekom ein Startangebot: Statt später 54,95 Euro pro Monat, werden 44,95 Euro monatlich fällig.

Neue Entertain-Tarife

Anzeige:

Solch hohe Bandbreiten sind natürlich vor allem bei Nutzung von Videoinhalten, gerade im florierenden HDTV- und 3D-Sektor interessant, welcher schnell enorme Datenmengen produziert. Die Telekom bietet deshalb auch für ihr IPTV-Angebot Entertain künftig den passenden Glasfasertarif: „Entertain Comfort Fiber 100 IP“. Ab Mai 2012 im Angebot kostet der neue Tarif 54,95 pro Monat, zehn Euro günstiger als regulär. Und auch das erweiterte IPTV-Paket Entertain Premium ist in Verbindung mit 100 Mbit/s verfügbar – zum Preis von 59,95 Euro, statt später 69,95 Euro. Den passenden Router stellt die Deutsche Telekom entweder für einmalig 99,99 Euro, oder monatlich 3,95 Euro zur Verfügung.

Für 5 Euro Aufpreis Verdopplung der Bandbreite

Einen Einblick darauf, dass mit 100 Mbit/s längst noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht ist, und das Internet der Zukunft wohl noch mit ganz anderen Geschwindigkeiten aufwarten könnte, bietet die Telekom mit der Option „Fiber 200“. Für einen Aufpreis von 5 Euro monatlich, kann der geschwindigkeitsaffine Endkunde die Downloadgeschwindigkeit nächstes Jahr auf bis zu 200 Mbit/s verdoppeln. Im Upload werden dann bis zu 100 Mbit/s möglich, so das Unternehmen. Möglich werden diese Geschwindigkeiten durch das FTTH also „Fibre to the Home“ Verfahren. Dabei wird das Glasfasernetz bis zur Wohnung des Kunden ausgebaut. Bisher wurden die modernen Leitungen meist nur bis zu Verteilerkästen verlegt.

Vorregistrieren und sparen

Wie angedeutet, gibt es die Tarife erst ab Mai 2012. Doch wer bis Oktober 2011 hier auf www.telekom.de vorbestellt, spart bares Geld. Denn Comfort Fiber 100 IP kostet zur Einführung nur 44,95 Euro. Der reguläre Preis hingegen wird 54,95 Euro monatlich betragen. Das macht eine Ersparnis von 240 € in den ersten 24 Monaten. Ähnlich beim Tarif Entertain Comfort Fiber 100 IP, der für Vorbesteller während der gesamten Vertragslaufzeit nur 54.95 €, statt 59,95 € kostet.

Die neuen Städte für Glasfaser Internet

Bis Ende 2011 sollen in folgenden Städten die Glasfaser-Internetanschlüsse ausgebaut sein: Kornwestheim, Brühl, Neu-Isenburg, Offenburg, Mettmann, Rastatt, Braunschweig, Hannover, Hennigsdorf und Potsdam.

Weiterführendes

» VDSL Tarife vergleichen
» VDSL Verfügbarkeit prüfen
» VDSL Alternativen

Quelle: Deutsche Telekom


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Ihre Meinung zum Thema



+ 43 = 46






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de