« Hardware-Übersicht

Okt 04 2017


Der Speedport Smart wurde Ende September 2017 von der Deutschen Telekom eingeführt. Der VDSL-Router verfolgt einen anderen Ansatz, als die vorherigen Modelle, was man bereits an der neuen Produktbezeichnung erkennen kann. „Smart“ soll dieses Netzwerkgerät vor allem durch seine Unterstützung für das Smart Home sein, eine weitere Neuerung ist WLAN to Go. Dieses Feature ermöglicht wie beim Konkurrenten Vodafone den Zugriff auf WLAN-Hotspots. Die größte technische Änderung des Speedport Smart stellt 4×4-Multi-User-MIMO dar. Der VDSL-Internetzugang kann mit bis zu 100 Mbit/s über Vectoring erfolgen.

 

 

Eigenschaften und Features des VDSL-Router Speedport Smart
Hersteller und GerätebezeichnungSpeedport Smart von Huawei
unsterstützte BreitbandstandardsADSL, ADSL2+, VDSL, VDSL2 Vectoring
VDSL-Datenrate bis zu 100 MBit (also auch für Vectoring geeignet)
direkter Support von Glasfaser-Internet (FTTH)nein, externes Glasfasermodem erforderlich
Kompatibel zu Annex Jja
Netzwerk-Eigenschaften (LAN & WLAN)
WLAN-Standards802.11 b, g, n und ac
Maximale Bruttodatenrate mit WLAN2.100 MBit/s
Unterstützte WLAN-Bänder2,4 und 5 GHz
WLAN-Gastzugang installierbarja
WLAN-VerschlüsselungsstandardsWEP, WPA, WPA2
Gigabit LANja
Anzahl der LAN-Anschlüsse4 x 1 Gbit
Telefonie: Eigenschaften und Funktionen
Telefonanlage integriertja
Betrieb per Festnetz und Internet (VOIP)ja
DECT-Basisja, bis zu 5 Telefone
Anschluss für analoge Telefoneja
Anschluss für ISDNnein
HD-Telefonie möglichja, je nach Telefon
sonstiges
IPv6 Supportja
NAS-Fähigja
Leistungsaufnahme ca.unbekannt
Stromsparmodus für WLAN (WLAN-Eco)ja
als Mediaserver einsetzbarja, DLNA, UPnP AV
geeignet für IPTVunbekannt
USB-Anschlüsse auf Rückseiteja, 1x USB 2.0
Abmessung und Gewicht280 x 170 x 78 (BxTxH) bei 700 Gramm
weiteres Informationsmaterial
Testbericht» hier gehts zum Speedport Smart Testbericht
Datenblatt zum Download (PDF)» zur Produktseite (online)
Handbuch zum Download (PDF)» hier Handbuch downloaden (PDF, 6,4 MB)
erhältlich bei» u.a. Deutsche Telekom

Frischer Wind für die Speedport-Reihe

Zwar wird auch dieses Modell wieder von Huawei gefertigt, doch der Fokus liegt mehr auf dem praktischen Nutzen anstatt auf der neuesten Technik. Die Deutsche Telekom ermöglicht dem Speedport Smart von zwei populären Branchentrends Gebrauch zu machen. So lässt sich dieser Router auch als Basis für das Magenta SmartHome verwenden. Ob für eine Steuerung vernetzter Lampen, oder für die Überwachung bei Abwesenheit, das vernetzte Zuhause bietet viel Komfort und Sicherheit. Die nächste Eigenschaft, die den Speedport Smart von seinen Artverwandten abhebt, ist WLAN to Go. In Kooperation mit dem spanischen Kommunikationsunternehmen FON, verwirklicht die Telekom eine Hotspot-Infrastruktur. Ähnlich wie bei Vodafones Lösung, können die Teilnehmer kostenlose WLAN-Hotspots von Telekom-Kunden nutzen und stellen selbst ihren Router als Hotspot zur Verfügung.

Funkausstattung auf hohem Niveau

Das schnellste Drahtlosnetzwerk bringt kaum etwas, wenn die Abdeckung unzureichend ist. Dank der Mehrantennentechnik 4×4 Multi-User-MIMO, dürfte bei diesem Gerät allerdings selten Frust durch Verbindungsabbrüche oder eine geringe Reichweite entstehen. Außer der Antennentechnik hat sich allerdings im Vergleich zum Speedport W 925V nichts an der WLAN-Ausstattung geändert. Es bleibt also bei maximal 2,1 Gbit/s und der möglichen Verwendung von 2,4 GHz und der 5 GHz zugleich. Die unterstützten Standards sind mit 802.11 b / g / n und ac ebenfalls identisch. Wenn Sie Ihr Endgerät über LAN verbinden möchten, stehen vier Gigabit-fähige Ports zur Verfügung.

Auswahl beim Breitband

Ein Vorzeige-VDSL-Router muss Vectoring unterstützen, was bei diesem Modell der Fall ist. Somit können aktuell bis zu 100 Mbit/s im Download gestemmt werden. Er ist also für alle DSL und VDSL MagentaZuhause-Tarife bis 100 MBit geeignet. Alternativ ist der Anschluss eines externen Modems möglich. Dabei wird ein Glasfaser-Modem eines FTTH-Anschlusses mit dem dedizierten Link-Port des Speedport Smart verbunden.

Telekom Speedport Smart: Preis und Verfügbarkeit

Das Netzwerkgerät ist sowohl beim Bonner Telekommunikationsunternehmen auf www.telekom.de (empfohlen für Neukunden), wie auch im freien Handel erhältlich. Bei der Telekom kostet der Router einmalig 159.99 Euro oder 4.94 Euro monatlich zur Miete. Günstiger kommt man bei Onlineshops wie Amazon davon. Dort ist der Speedport Smart bereits für unter 120 Euro erhältlich. Nach dem Kauf, sollten Sie die Firmware des Routers aktualisieren. Eine Anleitung für die Prozedur und den Download der aktuellen Software finden Sie auf dieser Hilfe-Seite.

Weiterführendes

» zum großen Testbericht des Speedport Smart
» direkt zu den VDSL-Tarifen der Deutschen Telekom


Schlagwörter: , , , ,
Was meinen Sie dazu...?






Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Recherchen erstellt, verstehen sich aber ohne Gewähr auf Richtigkeit!
© vdsl-tarifvergleich.de